Fandom

VroniPlag Wiki

Stf/Fragment 038 01

< Stf

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 38, Zeilen: 1 ff. (komplett)
Quelle: Maas und Umbach 2004
Seite(n): 12, 13, Zeilen: 12: 12-44; 13: 13-17.40-46
In Vietnam, dem es als erstes Land gelungen war, SARS praktisch zu eliminieren, gehörte hierzu unter anderem die tagelange Isolierung von über 2000 Studenten, die im Mai aus China zurückgekehrt waren.92

Nachdem die Zahlen der SARS- Erkrankungen in Asien im Frühjahr stetig angestiegen waren und die Epidemie bis nach Toronto schwappte, wurde der Weltöffentlichkeit schnell bewusst, dass das fahrlässige Verhalten der chinesischen Regierung der eigenen Bevölkerung gegenüber auch eine massive Gefährdung für die globale Gesundheit darstellte und dass eine weltweite Epidemie nicht länger auszuschließen war.93

Insbesondere die neben China am stärksten betroffenen ASEAN-Staaten, die internationale Organisation südostasiatischer Staaten mit Thailand, Indonesien, Malaysia, den Philippinen, Singapur, das Sultanat Brunei, Vietnam, Myanmar, Laos und Kambodscha, zeigten sich verärgert über die Geheimniskrämerei der chinesischen Regierung. Dabei setzten sie in ihrem Handeln anstelle offener Kritik allerdings wie gewohnt auf subtile Überredung. Und tatsächlich waren ihre Bemühungen am Ende von Erfolg gekrönt. So gelang es Ende April, zu einem Sondergipfel der Gesundheitsminister und Staatsoberhäupter der ASEAN-Staaten nicht nur Chinas Premierminister Wen Jiabao als Teilnehmer zu gewinnen, sondern auch einen Maßnahmenkatalog zur Eindämmung der Seuche zu beschließen, der zum Beispiel stärkere Kontrollen von Reisenden im Ursprungsland und schnelleren Informationsaustausch vorsah.94 Diese Erklärung war eine der wichtigsten Bedingungen für die erfolgreiche Eindämmung der SARS- Epidemie in Asien und stellt am Ende gleichzeitig einen beispiellosen Fall grenzüberschreitender Zusammenarbeit im asiatisch- pazifischen Raum dar. Doch das größte Problem im Zusammenhang mit dem Ausbruch von SARS war nicht die Krankheit selbst, sondern die Auswirkungen, die sie auf Wirtschaft und Gesellschaft im Allgemeinen hat und haben kann.95

Allerdings hat sich im Verlauf der Krise dann auch sehr schnell gezeigt, dass die politische Führung Pekings sehr wohl in der Lage ist, auch politische Lehren für ein verantwortungsvolleres Krisenmanagement zu ziehen, da Peking sonst auch außenpolitisch und international das Gesicht verloren hätte.


92 MAAS/UMBACH (2004), S. 12.

93 Ebenda.

94 Ebenda.

95 Ebenda.

[Seite 12]

In Vietnam, dem es als erstem Land gelungen war, SARS praktisch zu eliminieren, gehörte hierzu unter anderem die tagelange Isolierung von über 2000 Studenten, die im Mai aus China zurückgekehrt waren.13)

Nachdem die Zahlen der SARS Erkrankungen in Hongkong im Frühjahr 2003 stetig anstiegen und die Epidemie über Südostasien bis nach Toronto schwappte, wurde der Weltöffentlichkeit schnell bewusst, dass das fahrlässige Verhalten der chinesischen Regierung der eigenen Bevölkerung gegenüber auch eine massive Gefährdung für die globale Gesundheit darstellte und dass eine weltweite Epidemie (wie bei AIDS) nicht länger auszuschließen war. Insbesondere die neben China am stärksten betroffenen ASEAN-Staaten zeigten sich verärgert über die Geheimniskrämerei der chinesischen Regierung. Dabei setzten sie in ihrem Handeln anstelle auf offene Kritik allerdings wie gewohnt auf subtile Überredung. Und tatsächlich waren ihre Bemühungen am Ende von Erfolg gekrönt. So gelang es Ende April, zu einem Sondergipfel der Gesundheitsminister und Staatsoberhäupter der ASEAN-Staaten nicht nur Chinas Premierminister Wen Jiabao als Teilnehmer zu gewinnen, sondern auch einen Maßnahmenkatalog zur Eindämmung der Seuche zu beschließen, der zum Beispiel stärkere Kontrollen von Reisenden im Ursprungsland und schnelleren Informationsaustausch vorsah.14) Diese Erklärung war eine der wichtigsten Bedingungen für die erfolgreiche Eindämmung der SARS-Epidemie in Asien und stellt am Ende gleichzeitig einen beispiellosen Fall grenzüberschreitender Zusammenarbeit im asiatisch-pazifischen Raum dar.

[Seite 13]

Doch das größte Problem im Zusammenhang mit dem Ausbruch von SARS war nicht die Krankheit selbst, sondern die Auswirkungen, die sie auf Wirtschaft und Gesellschaft im Allgemeinen hat und haben kann. [...] Allerdings hat sich im Zuge der Krise dann auch sehr schnell gezeigt, dass die politische Führung Pekings sehr wohl in der Lage ist, auch politische Lehren für ein verantwortungsvolleres Krisenmanagement zu ziehen, da Peking sonst außenpolitisch und international das Gesicht verloren hätte.


13) Lyall Brekon,“SARS and a New Security Initiative from China“, in: Comparative Connections, Vol. 5, No. 2, Juli 2003, http://www.csis.org/pacfor/cc/0302Qchina_asian.html, (Zugriff: 15.12. 2003).

14) Urs Morf, „Sondergipfel der Asean-Staaten zu Sars“, in: Neue Zürcher Zeitung (Onlineversion), 30.4.2003, http://www.nzz.ch/dossiers/2003/sars/2003.04.30-vmarticle8TT3E. html, (Zugriff: 15.12.2003).

Anmerkungen

Die Quelle ist zwar mehrfach genannt (wenn auch nicht seitengenau zitiert), dennoch bleiben Art und Umfang der Übernahme ungekennzeichnet und damit für den Leser im Dunkeln.

Sichter
(Graf Isolan), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki