Fandom

VroniPlag Wiki

Ths/Fragment 016 09

< Ths

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 16, Zeilen: 9-31
Quelle: Noetzel 2006
Seite(n): 24, 25, Zeilen: 24: 18ff; 25: 1-3, 17-23
Orthophosphate sind die Salze der tribasischen Phosphorsäure (Orthophosphorsäure, H3PO4), zu der die Ionentypen H2PO4-, HPO42- und PO43- gehören. Die mit den beiden zuletzt genannten Ionen gebildeten Kalziumphosphate sind biologisch relevant. Salze mit H2PO4--Ionen werden nicht unter physiologischen Bedingungen gefunden, sind aber, wie bereits erwähnt, wichtige Komponenten in Düngemitteln (Chow 2001).

2.4.1.2 Einteilung der Kalziumphosphate (strukturell)

Die bekannten reinen Kalziumphosphate können in drei grundsätzliche Strukturklassen unterteilt werden:

1. den Apatittyp, der sowohl die Derivate von Hydroxylapatit und Fluorapatit als auch die dem Apatit verwandten Strukturen wie Oktakalziumphosphat und Tetrakalziumphosphat mit einschließt;

2. den Glaserittyp, der alle Formen des Trikalziumphophats [sic] umfasst und

3. Verbindungen mit Kalziumphosphat-Blattstrukturen, zu denen u. a. Monokalziumphosphatmonohydrat, Monokalziumphosphatanhydrid, Dikalziumphosphatdihydrat und Dikalziumphosphatanhydrid gehören (Chow 2001).

2.4.1.2.1 Apatittyp (Fluor-, Chlor- und Hydroxylapatit)

Der Begriff Apatit steht für einen Strukturtyp von chemischen Verbindungen mit der allgemeinen Formel M10(XO4)6Y2, der in vielfältiger Weise modifiziert und mit zahlreichen Ionen und Gruppen als Substituenten verbunden sein kann. Häufig wird er aber auch synonym lediglich für die Kalziumphosphate der Form Ca10(PO4)6X2 gebraucht, wobei dabei das X in der Regel für Fluorid (F-), Chlorid (Cl-) oder die Hydroxylgruppe (OH-) steht. Apatite stellen die stabilste Phase innerhalb der Kalziumphosphate dar und können als das mögliche Endprodukt vieler chemischer Reaktionen angesehen werden.

Orthophosphate sind die Salze der tribasischen Phosphorsäure (Orthophosphorsäure, H3PO4), zu der die Ionentypen H2PO4-, HPO42- und PO43- gehören. Die mit den beiden zuletzt genannten Ionen gebildeten Kalziumphosphate sind biologisch relevant. Salze mit H2PO4--Ionen werden nicht unter physiologischen Bedingungen gefunden (CHOW & EANES 2001).

Die bekannten reinen Kalziumphosphate können in drei grundsätzliche Strukturklassen unterteilt werden:

1) den Apatittyp, der sowohl die Derivate von Hydroxylapatit und Fluorapatit als auch die dem Apatit verwandten Strukturen wie Oktakalziumphosphat und Tetrakalziumphosphat einschließt,

2) den Glaserittyp, der alle Formen des Trikalziumphosphats umfasst, und

[Seite 25]

3) Verbindungen mit Kalziumphosphat-Blattstrukturen, zu denen u. a. Monokalziumphosphatmonohydrat, Monokalziumphosphatanhydrid, Dikalziumphosphatdihydrat und Dikalziumphosphatanhydrid gehören (Tab. 2.5) (CHOW & EANES 2001).

[...]

Apatittyp (Fluor-, Chlor- und Hydroxylapatit)

Der Begriff Apatit steht für einen Strukturtyp von chemischen Verbindungen mit der allgemeinen Formel M10(XO4)6Y2, der in vielfältiger Weise modifiziert und mit zahlreichen Ionen und Gruppen als Substituenten verbunden sein kann. Häufig wird er aber auch synonym lediglich für die Kalziumphosphate der Form Ca10(PO4)6X2 gebraucht, wobei dabei das X in der Regel für Fluorid (F-), Chlorid (Cl-) oder die Hydroxylgruppe (OH-) steht. Apatite stellen die stabilste Phase innerhalb der Kalziumphosphate dar und können als das mögliche Endprodukt vieler chemischer Reaktionen angesehen werden.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Agrippina1

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki