Fandom

VroniPlag Wiki

Tj/027

< Tj

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Die Anfänge der Kriminalpsychologie: Zur Verbindung der Schönen Literatur und der Kriminologie in der Romantik und dem Sturm und Drang

von Thiemo-Marcell Jeck

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Tj/Fragment 027 05 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-02-03 15:29:15 Hindemith
BauernOpfer, Becker 2002, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tj

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 27, Zeilen: 5-14
Quelle: Becker 2002
Seite(n): 312, 313, Zeilen: 312: 12-13; 313: 1-3, 14-18
Festhalten lässt sich, dass Lombrosos Kritiker eine allgemeine Minderwertigkeit als Ursache von Kriminalität ausmachten, während Lombroso von einer konkreten verbrecherischen Anlage ausging. Sie benutzten ein reduktionistisch argumentierendes Erklärungsmodell, das eine kausale Beziehung zwischen Minderwertigkeit und Devianz auf physiologischer Grundlage herstellen sollte. Die Degenerationstheorie lenkte die Aufmerksamkeit der Kriminologen außerdem auf das Milieu und die Lebensbedingungen. Die Defekte des Verbrechers erschienen dabei als extreme Formen einer pathologischen Konstitution, die kennzeichnend für die Angehörigen niederer Schichten war.57

57 Vgl. Becker, S. 313.

[S. 312, Zeile 12-13]

Lombrosos Kritiker identifizierten eine allgemeine Minderwertigkeit und keine konkrete verbrecherische Anlage als Ursache von Kriminalität.

[S. 313, Zeile 1-3]

Lombrosos Kritiker benutzten ein Erklärungsmodell, das reduktionistisch argumentierte und eine eindeutige kausale Beziehung zwischen Minderwertigkeit und Devianz auf physiologischer Grundlage herstellen wollte.

[...]

[S. 313, Zeile 14-18]

Die Degenerationstheorie lenkte die Aufmerksamkeit der Kriminologen außerdem auf das Milieu und die Lebensbedingungen. Die Defekte des Verbrechers erschienen dabei als extreme Formen einer pathologischen Konstitution, die kennzeichnend für die Angehörigen »niederer« Schichten war.

Anmerkungen

Die Quelle ist zwar mit der Seitenzahl 313 in Fußnote 57 genannt, die wörtlichen und sinngemäßen Übernahmen sind jedoch nicht in ihrem Umfang kenntlich gemacht, insbesondere auch, da Becker mit "vgl." angegeben ist.

Sichter
Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20130203152951

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki