Fandom

VroniPlag Wiki

Tj/Fragment 024 12

< Tj

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hood
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 24, Zeilen: 12-21
Quelle: Becker 2002
Seite(n): 19, 260, 261, Zeilen: 19: 11-14; 260: 2-6; 261: 7-10
Der Gauner mit seiner falschen Vernunft, der die erste Hälfte des Jahrhunderts den kriminologischen Diskurs bestimmte, trat in den Hintergrund. An seine Stelle traten Gewalt- und Sittlichkeitsverbrecher, bei denen man versuchte Triebkräfte aufzuspüren, die ihn an die Grenze des Menschseins führten. Der Anteil der Publikationen zu Eigentumsdelikten ging während des 19. Jahrhundert zurück, dagegen nahm das Interesse für Gewalt- und Sexualdelikte offenkundig zu.43 Dabei erschienen Asozialität und Devianz nicht mehr nur als juristisch relevante Tatsachen, sondern auch als Folge einer im Körper und der Psyche angelegten

Abweichung von physiologischen Normen.44


43 Vgl. Becker, S. 19.

43 Vgl. Becker, S. 261.

[Seite 260, Zeile 2-6]

Der Gauner mit seiner falschen Vernunft und seinen Verstellungskünsten verlor seine Bedrohlichkeit. An seine Stelle traten Gewalt- und vor allem Sittlichkeitsverbrecher, bei denen fehlende Vernunft, Moral und Sittlichkeit sowie unterentwickelte soziale Gefühle zu Straftaten führten, die man jenseits des Menschenmöglichen verortete.7

[Seite 19, Zeile 11-14]

In Tabelle 1 wird ersichtlich, wie der Anteil an Publikationen zu Eigentumsdelikten während des 19. Jahrhunderts zurückgig, das Interesse für Gewalt- und Sexualdelikte gleichzeitig zunahm.

[S. 261, Zeile 7-10]

Asozialität und Devianz erschienen dabei nicht nur als eine sozial und juristisch relevante Tatsache, sondern auch als Folge einer im Körper bzw. der Psyche angelegten Abweichung von physiologischen Normen.

Anmerkungen

Die Quelle wird zwar zweimal genannt (mit "Vgl."), wörtliche Übernahmen sind aber nicht als solche kenntlich gemacht, S. 260 bleibt auch in den Quellenangaben unerwähnt.

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki