Fandom

VroniPlag Wiki

Tk/004

< Tk

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Optimierung der Biopsiestrategie in der Diagnostik des Prostatakarzinoms

von Dr. Tk

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Tk/Fragment 004 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-06-14 14:50:36 Schumann
Fragment, Gesichtet, Hetzel 2005, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tk, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 4, Zeilen: 1 ff. (komplett)
Quelle: Hetzel 2005
Seite(n): 6, 7, Zeilen: 6: 11 ff.; 7: 1 ff.
Sie werden von der derben Prostatapseudokapsel umgeben. McNeal entdeckte, dass die Drüsen im Organ bezogen auf die Urethra unterschiedlich verteilt sind, so dass im stark vereinfachten Überblick, in Abbildung 3, vier Zonen von klinischer Bedeutung unterschieden werden können.

1. Die periphere Zone macht den größten Anteil (etwa 70%) der Drüse aus und ist in den meisten Fällen der Ort an jenem das PCa zu lokalisieren ist. Die Drüsengänge dieses Abschnitts verlaufen radiär um die Urethra.

2. Die zentrale Zone, deren lateraler Rand mit der peripheren Zone verschmilzt. Sie umfasst etwa 25% des Drüsengewebes.

3. Die Übergangszone ist der Bereich der Prostata, der im Falle einer benignen prostatischen Hyperplasie pathologisch verändert ist.

4. Das anteriore fibromuskuläre Stroma ist ein nicht glandulärer Teil der Prostata und bildet dessen anteriore Fläche 43

Mit dieser neuen, detaillierten Beschreibung der Prostata ergibt sich nun doch ein Fortschritt auf dem Gebiet der Anatomie, wie aus dem Vergleich der Abbildungen 3 und 4, mit den Abbildung [sic] 1 und 2 leicht zu erkennen ist.

Tk 04a diss.png

Abbildung 3: Vereinfachte 4-Zonen-Anatomie der Prostata nach McNeal 43.


43. McNeal, J. E. The zonal anatomy of the prostate. Prostate. 1981; 2(1):35-49.

Sie werden von der derben Prostatapseudokapsel umgeben. McNeal entdeckte, dass die Drüsen im Organ bezogen auf die Urethra unterschiedlich verteilt sind, so dass im stark vereinfachten Überblick (Abbildung 5) vier Zonen von klinischer Bedeutung unterschieden werden können. 1. Die periphere Zone macht den größten Anteil (etwa 70%) der Drüse aus und ist in den

[Seite 7:]

meisten Fällen der Ort an jenem das PCA zu lokalisieren ist. Die Drüsengänge dieses Abschnitts verlaufen radiär um die Urethra. 2. Die zentrale Zone, deren lateraler Rand mit der peripheren Zone verschmilzt, umfasst etwa 25% des Drüsengewebes. 3. Die Übergangszone ist der Bereich der Prostata, der im Falle einer benignen prostatischen Hyperplasie pathologisch verändert ist. 4. Das anteriore fibromuskuläre Stroma ist ein nicht glandulärer Teil der Prostata und bildet dessen anteriore Fläche [111]. Auf diese Weise entstand eine neue Auffassung über die Strukturen und den Aufbau der Prostata, so dass sich nun doch ein Fortschritt auf dem Gebiet der Anatomie, wie aus dem Vergleich der Abbildungen 3 und 4, mit der Abbildung von Gray zu erkennen ist, verzeichnen lässt.

Tk 04a source.png

Abbildung 5: Vereinfachte 4-Zonen-Anatomie der Prostata nach McNeal [111].


111. McNeal JE. The zonal anatomy of the prostate. Prostate 1981; 2: 35-49.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Man beachte, dass bei Hetzel (2005) ein "Vergleich der Abbildungen 3 und 4, mit der Abbildung von Gray" vorgeschlagen wird. Allerdings ist die Abbildung 3 dort die "Abbildung von Gray".

Sichter
(Hindemith), SleepyHollow02


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20140613160324

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki