Fandom

VroniPlag Wiki

Tk/Fragment 001 02

< Tk

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 1, Zeilen: 2-11, 14-24
Quelle: Hetzel 2005
Seite(n): 2, 8, Zeilen: 2: 18 ff.; 8: 18 ff.
Das Prostatakarzinom (PCa) ist derzeit in vielen Ländern der häufigste diagnostizierte maligne Tumor beim Mann und die zweithäufigste Krebstodesursache nach dem Bronchialkarzinom. Für die Bundesrepublik Deutschland existieren keine epidemiologisch gesicherten Daten für das PCa, obwohl seit den 1970-er Jahren eine Vorsorgeuntersuchung, die die Palpation der Prostata einschließt, mit großem finanziellem Aufwand gefördert wird. Aktuellere epidemiologische Daten liegen aus der Region München vor. Im Jahre 2001 war das PCa nach Angaben des Tumorregisters München hinter dem Lungenkarzinom die zweithäufigste malignombedingte Todesursache bei Männern. Das mittlere Lebensalter betrug bei Diagnosestellung des PCa 68 Jahre. [...]

Das PCa ist eine bezüglich der Histologie und anatomischen Variabilität heterogene Erkrankung. Aufgrund unterschiedlicher lymphogener Metastasierung und auch unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit der Detektion mittels üblicher Prostatabiopsiestrategien ist die Lage eines PCa innerhalb des Drüsenkörpers ein prognostisch bedeutender, bisher unzureichend erfasster, Parameter für die Beurteilung der individuellen Risikoabschätzung. Die ultraschallgesteuerte Prostatabiopsie wird zurzeit in einer systematischen Sextantenbiopsie unter Berücksichtigung der basisnahen, mittleren und apexnahen Portion jeweils des rechten und des linken Prostataseitenlappens durchgeführt. Neuere Studien 5;6;9;16;19;19 [sic] ;29;34;36;38;45;55 zeigen die Notwendigkeit einer Modifikation dieses Vorgehens um die Quote falsch negativer Ergebnisse zu senken.


5. Bauer, J. J.; Zeng, J.; Zhang, W.; McLeod, D. G.; Sesterhenn, I. A.; Connelly, R. R.; Mun, S. K., and Moul, J. W. 3-D computer visualization and interactive prostate biopsy simulation leads to an improved systematic technique for the detection of prostate cancer: clinical correlation. Stud Health Technol Inform. 2000; 70:20-5.

6. Bauer, J. J. Lateral biopsies added to the traditional sextant prostate biopsy pattern increases the detection rate of prostate cancer. Prostate Cancer Prostatic Dis. 2000 Jul; 3(1):43-46.

9. Brössner, C.; Madersbacher, S.; Klingler, H. C.; Pycha, A.; Kuber, W., and Marberger, M. A comparative study of a double-line versus a fanshaped technique for obtaining transrectal ultrasound-guided biopsies of the prostate. European Urology. 1998; 33(6):556-61.

16. Chang, J. J.; Shinohara, K.; Bhargava, V., and Presti, J. C. Jr. Prospective evaluation of lateral biopsies of the peripheral zone for prostate cancer detection. J Urol . 1998 Dec; 160(6 Pt 1):2111-2114.

19. Chen ME; Troncoso, P; Johnston, DA; Tang, K, and Babaian, RJ. Optimization of prostate biopsy strategy using computer based analysis. J Urol 158: 2168-2175. 1997.

29. Gore, J. L.; Shariat, S. F.; Miles, B. J.; Kadmon, D.; Jiang, N.; Wheeler, T. M., and Slawin, K. M. Optimal combinations of systematic sextant and laterally directed biopsies for the detection of prostate cancer. J. 2001 May; 165(5):1554-9.

34. Hodge, K. K.; McNeal, J. E.; Terris, M. K., and Stamey, T. A. Random systematic versus directed ultrasound guided transrectal core biopsies of the prostate. Journal of Urology. 1989; 14:271-75.

36. Keetch, D. W.; Catalona, W. J., and Smith, D. S.. Serial prostatic biopsies in men with persistently elevated serum prostate specific antigen values. Journal of Urology. 1994 Jun; 151(6):1571-4.

38. Kojima, M.; Hayakawa, T.; Saito, T.; Mitsuya, H., and Hayase, Y. Transperineal 12-core systematic biopsy in the detection of prostate cancer. Int J Urol. 2001 Jun; 8(6):301-7.

45. Norberg; M., Egevad; L., Holmberg; L., Sparen; P., Norlen; B.J. Busch, and C. The sextant protocol for ultrasound core biopsies of the prostate underestimates the presence of cancer. Urology 50, No.4, 562-566.

55. Schmid, H. P.; Prikler, L.; Sturgeon, C. M., and Semjonow, A. Diagnosis of Prostate Cancer - the Clinical Use of Prostate Specific Antigen. European Urology EAU Update Series. 2003; 13-8.

Das Prostatakarzinom (PCa) ist derzeit in vielen Ländern der am häufigsten diagnostizierte maligne Tumor beim Mann und die zweithäufigste Krebstodesursache nach dem Bronchialkarzinom. Für die Bundesrepublik Deutschland existieren keine epidemiologisch gesicherten Daten für das PCa, obwohl seit dem Jahr 1974 die Vorsorgeuntersuchung der gesetzlichen Krankenkassen, die die Palpation der Prostata einschließt, mit großem finanziellen Aufwand gefördert wird. Aktuelle epidemiologische Daten liegen nur aus einzelnen Regionen vor. Im Jahre 2001 war das PCa nach Angaben des Tumorregisters München hinter dem Lungenkarzinom die zweithäufigste malignombedingte Todesursache bei Männern. Das mittlere Lebensalter betrug bei Diagnosestellung des PCa 68 Jahre.

[Seite 8:]

Das PCa ist eine bezüglich der Histologie und anatomischen Variabilität heterogene Erkrankung. Aufgrund unterschiedlicher lymphogener Metastasierung ist die Lage eines Prostatakarzinoms innerhalb des Drüsenkörpers möglicherweise ein prognostisch bedeutender, bisher unzureichend erfasster, Parameter für die Beurteilung der individuellen Risikoabschätzung. Die ultraschallgesteuerte Prostatabiopsie wird zurzeit in einer systematischen Sextantenbiopsie unter Abdeckung der basisnahen, mittleren und apexnahen Portion jeweils des rechten und des linken Prostataseitenlappens durchgeführt. Neuere Studien [22, 23, 39, 50, 51, 86-88, 90, 117, 123, 133, 139, 148] zeigen die Notwendigkeit einer Modifikation dieses Vorgehens um die Quote falsch negativer Ergebnisse zu senken.


22. Bauer JJ, Zeng J, Zhang W, McLeod DG, Sesterhenn IA, Connelly RR, Mun SK, Moul JW. 3-D computer visualization and interactive prostate biopsy simulation leads to an improved systematic technique for the detection of prostate cancer: clinical correlation. Stud Health Technol Inform 2000; 70: 20-5.

23. Bauer JJ, Zeng J, Zhang W, McLeod DG, Sesterhenn IA, Connelly RR, Mun SK, Moul JW. Lateral biopsies added to the traditional sextant prostate biopsy pattern increases the detection rate of prostate cancer. Prostate Cancer Prostatic Dis 2000; 3: 43-6.

39. Brössner C, Madersbacher S, Klingler HC, Pycha A, Kuber W, Marberger M. A comparative study of a double-line versus a fan-shaped technique for obtaining transrectal ultrasound-guided biopsies of the prostate. Eur Urol 1998; 33: 556-61.

50. Chang JJ, Shinohara K, Bhargava V, Presti JCJ. Prospective evaluation of lateral biopsies of the peripheral zone for prostate cancer detection. J Urol 1998; 160: 2111-4.

51. Chen ME, Troncoso P, Johnston D, Tang K, Babaian R. Optimization of prostate biopsy strategy using computer based analysis. J Urol 158: 2168-2175, 1997.

86. Kawakami E, Sato T, Hirano T, Hori T, Tsutsui T. Disappearance of the PHA-E lectin binding site on the surface of ejaculated sperm and sperm capacitation in the dog. J Vet Med Sci 2004; 66: 495-500.

87. Keetch DW, Catalona WJ, Smith DS. Serial prostatic biopsies in men with persistently elevated serum prostate specific antigen values. J Urol 1994; 151: 1571-4.

88. Keetch DW, Humphrey P, Stahl D, Smith DS, Catalona WJ. Morphometric analysis and clinical followup of isolated prostatic intraepithelial neoplasia in needle biopsy of the prostate. J Urol 1995; 154: 347-51.

90. Kojima M, Hayakawa T, Saito T, Mitsuya H, Hayase Y. Transperineal 12-core systematic biopsy in the detection of prostate cancer. Int J Urol 2001; 8: 301-7.

117. Norberg, M. E, Busch, C. The sextant protocol for ultrasound core biopsies of the prostate underestimates the presence of cancer. Urology 50, No.4, 562-566, 1997.

123. Presti JC Jr, O'Dowd GJ, Miller MC, Mattu R, Veltri RW. Extended peripheral zone biopsy schemes increase cancer detection rates and minimize variance in prostate specific antigen and age related cancer rates: results of a community multi-practice study. J Urol 2003; 169: 125-9.

133. Schmid HP, Prikler L, Sturgeon CM, Semjonow A. Diagnosis of Prostate Cancer - the Clinical Use of Prostate Specific Antigen. European Urology EAU Update Series 2003; 1: 3-8.

139. Semjonow A, De Angelis G. "Ultrasensitive" Meßverfahren für das prostataspezifische Antigen (PSA): Wie tief wollen wir messen? J Lab Med 2003; 27: 16-9.

148. Stamey TA. Making the most out of six systematic sextant biopsies. Urology 1995; 45: 2-12.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Auf die Quelle Nummer 19 wird an gleicher Stelle zweimal verwiesen.

Sichter
(Hindemith), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki