Fandom

VroniPlag Wiki

Tmu/Fragment 176 01

< Tmu

31.358Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Singulus
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 176, Zeilen: 1-19,101-103
Quelle: Tibi 2002
Seite(n): 33-34, Zeilen: 0
In einem 1995 erschienenen Buch unter dem Titel The Clobal [sic] Migration Crisis hat auch der einige Jahre später verstorbene Politikwissenschaftler Myron Weiner argumentiert, dass Migration die Aufnahmegesellschaften nicht nur bereichere; diese sei auch mit Problemen der Sicherheit verbunden. Weiner kritisiert die Konzentration der Migrationsstudien auf Ökonomie und Demographie, während alle politischen Fragen, vor allem die der Sicherheitsproblematik, ignoriert würden. Weiner ist der erste Migrationsforscher, der dem Zusammenhang von Migration und Sicherheit ein ganzes Kapitel widmet. Diese Studie wirkt heute im nachhinein beinahe prophetisch. Um seine These zu veranschaulichen, führt Myron Weiner eine Fülle von Beispielen weltweit an, in denen Zuwanderer „terroristische Attacken in den Gastländern ausgeführt, illegal Waffen geschmuggelt (...), sich gegen die Politik des Gastlandes zusammengeschlossen haben sowie in Drogenhandel verwickelt waren“.406 Deshalb gehöre zur Sicherheitspolitik eines jeden Migranten aufnehmenden Landes, die Zuwanderer und Asylanten bei ihrem „Asylantrag“ in zweierlei Hinsicht zu überprüfen, also nicht nur „ob sie eine wohlbegründete Angst vor Verfolgung haben, sondern auch ob ihre Anwesenheit möglicherweise eine Gefahr für das Gastland darstellt. (...) Diese Befürchtungen sollten zur Kenntnis genommen werden und sind nicht unbegründet, besonders im Kontext des zunehmenden internationalen Terrorismus.“407

406 Weiner, Myron, The Global Migration Crisis: Challenge to States and to Human Rights, New York 1995, S. 139;

407 Vgl. ebenda, S. 139ff.;

Bereits in einem 1995 erschienenen [...] Buch unter dem Titel The Global Migration Crisis hat der einige Jahre später verstorbene [...] MIT-Politikwissenschaftler Myron Weiner argumentiert, daß Migration die Aufnahmegesellschaften nicht nur [...] bereichere; diese sei auch mit Problemen der Sicherheit verbunden. Weiner kritisiert die Konzentration der Migrationsstudien auf Ökonomie und Demographie, während alle politischen Fragen, vor allem die der Sicherheitsproblematik, ignoriert würden. Myron Weiner ist der erste Migrationsforscher, der dem Zusammenhang von Migration und Sicherheit ein ganzes Kapitel widmet. Diese Studie wirkt heute im nachhinein beinahe prophetisch.

[...] Weiner führt eine Fülle von Beispielen weltweit an, um seine These zu veranschaulichen und dann zu schlußfolgern, daß Zuwanderer in den angeführten Fällen »terroristische Attacken in den Gastländern ausgeführt, illegal Waffen geschmuggelt haben ..., sich gegen die Politik des Gastlandes zusammengeschlossen haben und und in Drogenhandel verwickelt waren« (Seite 139). [...] Deshalb gehört zur Sicherheitspolitik eines jeden Migranten aufnehmenden Landes, die Zuwanderer und Asylanten bei "ihrem Asylantrag" in zweierlei Hinsicht zu überprüfen, also nicht nur "ob sie eine wohlbegründete Angst vor Verfolgung haben, sondern auch ob ihre Anwesenheit möglicherweise eine Gefahr für das Gastland darstellt. ... Diese Befürchtungen sollten zur Kenntnis genommen werden und sind nicht unbegründet, besonders im Kontext des zunehmenden internationalen Terrorismus." (S. 139-140)

Anmerkungen

Ohne Quellenangabe. Die Quelle wird in FN 405 auf der Vorseite in einem Abschnitt über die Position von Bassam Tibi genannt, ohne dass klar wird, dass dann der folgende Abschnitt über das Buch von Weiner im Wesentlichen wörtlich aus dem Buch von Bassam Tibi übernommen ist.

Sichter
(Singulus)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki