Fandom

VroniPlag Wiki

Tmu/Fragmente/Gesichtet v

< Tmu

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

1 gesichtetes Fragment: "Verdächtig" oder "Keine Wertung"

[1.] Tmu/Fragment 021 24 - Diskussion
Bearbeitet: 1. October 2013, 20:14 (SleepyHollow02)
Erstellt: 1. October 2013, 19:38 Graf Isolan
Fragment, Gesichtet, KeineWertung, Pagenstecher 1994, SMWFragment, Schutzlevel, Tmu

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 21, Zeilen: 24-40
Quelle: Pagenstecher 1994
Seite(n): 11, 12, Zeilen: 11:34-35.36-37.39-41; 12:3-4
III. Stand der Forschung

Einige Perspektiven meines Themas wurden in der Literatur meist getrennt und von verschiedenen Disziplinen bearbeitet. Recht gut analysiert ist die Entwicklung der (Nicht-)Einwanderungspolitik der Bundesrepublik Deutschland. Besonders nennenswert sind hier Ulrich Herberts Geschichte der Ausländerbeschäftigung in Deutschland 1880 bis 1980. Saisonarbeiter, Zwangsarbeiter, Gastarbeiter, Berlin 1986, Knuth Dohses Ausländische Arbeiter und bürgerlicher Staat. Genese und Funktion von staatlicher Ausländerpolitik und Ausländerrecht. Vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik Deutschland, Berlin 1985 sowie Meier-Brauns „Freiwillige Rotation“. Ausländerpolitik am Beispiel der baden-württembergischen Landesregierung, München 1979 und dessen Integration und Rückkehr? Zur Ausländerpolitik des Bundes und der Länder, insbesondere Baden-Württembergs, Mainz, München 1988. Mit Problemen der ersten Generation der Zuwanderer befasste sich 1994 Cord Pagenstecher in seiner Arbeit Ausländerpolitik und Immigrantenidentität: zur Geschichte der „Gastarbeit“ in der Bundesrepublik, Berlin 1994. Probleme deren Nachkommen interessierten ihn hauptsächlich als Motivfaktor für die Bleibe- und Rückkehrentscheidung der Eltern.

[Seite 11]

Ich konzentriere mich auf die sogenannte ‘Erste Generation’, da ich historisch auf den Gesamtverlauf seit den sechziger Jahren zurückblicke. [...] Die Probleme der Nachkommen interessieren hier hauptsächlich als Motivfaktor für die Entscheidung der Eltern.

Literatur und Quellen

Die verschiedenen Perspektiven meines Themas werden in der reichhaltigen, aber verstreuten Literatur29 meist getrennt und von verschiedenen Disziplinen bearbeitet.


[Seite 12]

Die Entwicklung der (Nicht-)Einwanderungspolitik der Bundesrepublik (Kapitel 3) ist recht gut analysiert31.


29 Allein zur türkischen Migration sind 1190 Titel nachgewiesen. Vgl. Boos-Nünning (Hg) 1990.

31 Am wichtigsten: Herbert 1986, Dohse 1985, Meier-Braun 1979 und 1988.


DOHSE, K.: Ausländische Arbeiter und bürgerlicher Staat. Genese und Funktion von staatlicher Ausländerpolitik und Ausländerrecht. Vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik Deutschland, Berlin (korr. Neudruck) 1985.

HERBERT, U.: Geschichte der Ausländerbeschäftigung in Deutschland 1880 bis 1980. Saisonarbeiter, Zwangsarbeiter, Gastarbeiter, Berlin 1986.

MEIER-BRAUN, K. - H.: "Freiwillige Rotation". Ausländerpolitik am Beispiel der baden-württembergischen Landesregierung, München 1979.

MEIER-BRAUN, K. - H.: Integration und Rückkehr? Zur Ausländerpolitik des Bundes und der Länder, insbesondere Baden-Württembergs ( = Entwicklung und Frieden: Materialien, 19), Mainz, München 1988.

Anmerkungen

Der erste Teil des "Forschungsberichts" wird kurzerhand mit Material aus Pagenstecher zusammengestellt.

Das ist kein Plagiat, dürfte aber als Hinweis auf die Vorgehensweise interessant sein.

Sichter
(Graf Isolan), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki