Fandom

VroniPlag Wiki

Tn/Fragment 390 01

< Tn

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 390, Zeilen: 1-23
Quelle: Kellermann 2001
Seite(n): 275-276, Zeilen: S.275,12-20 - S.276,1-11
Ist ein Versicherer hingegen in einer Region zu stark engagiert, besteht die Gefahr, dass ihn hohe Katastrophenschäden in dieser Region empfindlich treffen. Um dieses Risiko zu verkleinern, kann er Call-Optionen an der CBOT kaufen und dadurch Teile seines getragenen Katastrophenrisikos hedgen.

5.5 Beurteilung von Sicherungsmaßnahmen mittels PCS-Optionen

5.5.1 Basisrisiko

Durch den Erwerb von PCS-Call-Optionen können Versicherer bzw. Rückversicherer unter bestimmten Voraussetzungen eine Gegenposition aufbauen und mit dieser gewisse Schadenentwicklungen ihres Versicherungskollektivs kompensieren. Auf diese Art und Weise können sie somit Teile ihres versicherungstechnischen Risikos hedgen. Die spezielle Gestaltung des Underlyings dieser Optionskontrakte führt jedoch zu einem Basisrisiko für viele potentielle Interessenten.

Unter Basisrisiko versteht man das Risiko, dass die abgeschlossene Rückversicherung bzw. die gewünschte Absicherung mit Optionskontrakten nicht ausreicht, um den tatsächlich aufgetretenen Schaden zu decken.1022 Im Zusammenhang mit Optionen auf Schadenindizes geht es damit um das Risiko, dass die Schadenentwicklung des betrachteten Versicherungsportfolios von der Entwicklung des Underlyings der Optionen abweicht.1023 Um eine ausreichende Absicherungswirkung zu erreichen, ist ein linearer Zusammenhang zwischen der individuellen Schadenentwicklung und der Indexentwicklung erforderlich.1024

Voraussetzung für die Erfüllung dieser Bedingung ist ein repräsentatives Engagement des Versicherers in dem betrachteten Markt. Das Angebot der Chicago Board of Trade von Optionen auf insgesamt neun verschiedene regionale Indizes ermöglicht den Ver[sicherern, Optionskontrakte je nach ihrer individuellen regionalen Konzentration einzusetzen.]


1022 Vgl. Major, J.A. (1999), S. 394 sowie Nell, M. und Richter, A. (2005), S. 329. In diesem Kontext sei auf die Ausführungen bezüglich des Basisrisiko bei Cat Bonds im Kapitel 4 hingewiesen, vgl. Abschnitt 4.3.1.

1023 Das Basisrisiko tritt immer dann auf, wenn das Basisobjekt der zu hedgenden Position und das Basisobjekt des Hedge-Instruments nicht identisch bzw. nicht deterministisch funktional verbunden sind. Vgl. Doherty, N. A. (1997), S.11 sowie Berge, K. (2005), S. 90.

1024 Der statistische Zusammenhang zwischen zwei Größen kann über die Regressionsanalyse abgebildet werden. Die Güte des Zusammenhangs lässt sich über die Korrelation bzw. das Bestimmtheitsmaß abbilden.

[Seite 275]

Ist ein Versicherer in einer Region zu stark engagiert, so kann er durch den Kauf von Call-Optionen Teile seines getragenen Katastrophenrisikos hedgen.1052

3. Beurteilung von Sicherungsmaßnahmen mittels PCS-Optionen

a.) Basisrisiko

Ein Versicherer resp. Rückversicherer kann unter gewissen Voraussetzungen durch den Erwerb von PCS-Call-Optionen eine Gegenposition aufbauen, die bestimmte Schadenentwicklungen seines Versicherungskollektivs kompensiert, so daß er Teile seines versicherungstechnischen Risikos hedgen kann. Aufgrund der spezifischen Ausgestaltung des Underlyings von diesen Versicherungsterminkontrakten entsteht jedoch für viele

[Seite 276]

potentielle Hedger ein Basisrisiko. Unter Basisrisiko soll in diesem Zusammenhang verstanden werden, daß die Schadenentwicklung des betrachteten Versicherungsportfolios von der des Underlyings der Terminkontrakte abweicht, so daß die zu erzielende Absicherung nicht erreicht wird.1053 Um eine ausreichende Hedgewirkung zu erzielen, ist es erforderlich, daß ein linearer Zusammenhang zwischen der individuellen Schadenentwicklung und der Indexentwicklung besteht.1054

Voraussetzung hierfür ist zunächst, daß sich der betrachtete Versicherer resp. Rückversicherer in dem betrachteten Markt repräsentativ engagiert. Die Chicago Board of Trade bietet Optionen auf insgesamt neun regionale Indizes an. Hierdurch wird zunächst ermöglicht, daß Versicherer in Abhängigkeit ihrer regionalen Konzentration die entsprechenden Optionskontrakte einsetzen können.


1052 Siehe hierzu die Ausführung weiter oben Dritter Teil B. I. 2. b.) (2), S. 264ff.

1053 Vgl. Major, J.A., 1999, S. 394.


1054 Der statistische Zusammenhang zwischen zwei Zeitreihen kann über die Regressionsanalyse abgebildet werden. Die Güte des Zusammenhangs läßt sich über die Korrelation resp. das Bestimmtheitsmaß abbilden. Vgl. S. 263f. Die geringe Übereinstimmung der individuellen Versicherugsportfolios und des Marktportfolios wird als Grund für den verhaltenen Erfolg der PCS-Optionen angesehen. Vgl. Engestrom, I., 1996, S. 24, Johannsen, K., 1998b, S. 47.

Anmerkungen

Trotz inhaltlicher Identität und trotz des Vorhandenseins von Passagen mit wortwörtlicher Übereinstimmung ist weder die Übernahme gekennzeichnet noch ein Hinweis auf die Quelle gegeben worden.

Sichter
(Graf Isolan), Hindemith

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki