Fandom

VroniPlag Wiki

To/Befunde

< To

31.363Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

BefundeBearbeiten

  • Die Dissertation enthält zahlreiche wörtliche und sinngemäße Textübernahmen, die nicht als solche kenntlich gemacht sind. Als betroffen festgestellt wurden bisher (Stand: 15. Juni 2014) folgende Kapitel, die sich teilweise als vollständig übernommen erwiesen haben – siehe Klammervermerke:
  • 1. EINLEITUNG
  • 1.3 CO und die Hämoxygenase I
  • 1.3.3 Die HO-1 und ihre Induzierbarkeit (S. 7-9): Seite 7
  • 1.3.3.1 Hormonelle Regulation (S. 9-10): Seiten 9, 10 – [vollständig]
  • 1.3.4 Wirkungen der HO-1 sowie ihrer Produkte, insbesondere des CO (S. 10-16): Seiten 10, 11, 12, 14, 15, 16
  • 1.3.5 HO als ein streßinduziertes Protein (S. 16-18): Seiten 16, 17, 18 – [vollständig]
  • 2. MATERIAL UND METHODEN
  • 2.7 Scoringsysteme
  • 2.7.2 MODS-Score-System (S. 30-31): Seiten 30, 31
  • 4. DISKUSSION
  • 4.1 Diskussion der erhobenen Daten
  • 4.1.2 Zusammenhang zwischen endogener CO-Produktion und verschiedenen Laborparametern (S. 39-40): Seite 40
  • 4.1.3 Zusammenhang zwischen endogener CO-Produktion und verschiedenen Erkrankungen der Organsysteme (S. 40-45): Seiten 41, 42, 43
  • 4.2 Zusammenfassung und Einordnung der erhobenen Daten (S. 44-47): Seite 46.

Herausragende QuellenBearbeiten

  • Monington West (1998): Diese Dissertation wird nirgends in der Arbeit erwähnt, ist aber trotzdem Quelle von umfangreichen weitgehend wörtlichen Übernahmen.
  • Müller (2002): Diese Dissertation wird zwar in der Arbeit an einigen Stellen erwähnt, wird aber in deutlich größerem Umfang als Quelle herangezogen als aus den Verweisen abzuleiten ist.
  • Ritter (2002): Diese Habilitationsschrift wird nirgends in der Arbeit erwähnt, ist aber trotzdem die Quelle von einigen übernommenen Passagen im Diskussionsteil.

Herausragende FundstellenBearbeiten

  • Fragment 017 01: Eine ganzseitige Übernahme ohne Nennung der Quelle.
  • Fragment 018 01: Ein Fehler wird aus der Quelle mitübernommen.
  • Fragment 031 01: Selbst die Phrase "Für diese Arbeit war es von Interesse" wurde übernommen.
  • Fragment 007 02: Die Übernahme schließt alle 21 Literaturverweise mit ein.

Andere BeobachtungenBearbeiten

  • In der Publikation:
M. Scharte, T. A. von Ostrowski, F. Daudel, H. Freise, H. Van Aken, H. G. Bone: Endogenous carbon monoxide production correlates weakly with severity of acute illness. European Journal of Anaesthesiology 2006; 23: 117–122
sind wesentliche Ergebnisse der untersuchten Dissertation publiziert. Es gibt im Text dieser Publikation keinen Hinweis auf die Dissertation, die auch nicht im Literaturverzeichnis aufgeführt ist. Die Abbildungen 1 bis 3 sind identisch mit den Abbildungen 6, 7 und 8 aus der Dissertation. Dass es weder in der Dissertation einen Hinweis auf diese Publikation gibt, noch in der Publikation einen Hinweis auf die Dissertation, mag sich durch Gleichzeitigkeit erklären.

StatistikBearbeiten

  • Es sind bislang 23 gesichtete Fragmente dokumentiert, die als Plagiat eingestuft wurden. Bei 20 von diesen handelt es sich um Übernahmen ohne Verweis auf die Quelle („Verschleierungen“ oder „Komplettplagiate“). Bei 3 Fragmenten ist die Quelle zwar angegeben, die Übernahme jedoch nicht ausreichend gekennzeichnet („Bauernopfer“).
  • Die untersuchte Arbeit hat 48 Seiten im Hauptteil. Auf 17 dieser Seiten wurden bislang Plagiate dokumentiert, was einem Anteil von 35.4% entspricht.
    Die 48 Seiten lassen sich bezüglich des Textanteils, der als Plagiat eingestuft ist, wie folgt einordnen:
Plagiatsanteil Anzahl Seiten
keine Plagiate dokumentiert 31
0%-50% Plagiatsanteil 9
50%-75% Plagiatsanteil 2
75%-100% Plagiatsanteil 6
Ausgehend von dieser Aufstellung lässt sich abschätzen, wieviel Text der untersuchten Arbeit gegenwärtig als plagiiert dokumentiert ist: es sind, konservativ geschätzt, rund 14% des Textes im Hauptteil der Arbeit.


IllustrationBearbeiten

Folgende Grafik illustriert das Ausmaß und die Verteilung der dokumentierten Fundstellen. Die Farben bezeichnen den diagnostizierten Plagiatstyp:
(grau=Komplettplagiat, rot=Verschleierung, gelb=Bauernopfer)

To col.png

Die Nichtlesbarkeit des Textes ist aus urheberrechtlichen Gründen beabsichtigt.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.


Anmerkung: Die Grafik repräsentiert den Analysestand vom 15. Juni 2014.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki