Fandom

VroniPlag Wiki

To/Fragment 040 04

< To

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 40, Zeilen: 4-6, 9-16
Quelle: Müller 2002
Seite(n): 34, 4, Zeilen: 34: 7ff; 4: 2ff
Ein Anstieg der LDH-Aktivität wird unter vielen pathologischen Bedingungen beobachtet. Die Freisetzung dieses intrazytoplasmatischen Enzyms gibt Aufschluß über die Zellschädigung. Somit stützt auch diese Beobachtung die These der HO-1-Induktion unter oxidativem Stress. Diese Beobachtung kann zudem mit der Arbeit von Müller in Einklang gebracht werden (Müller E, 2002). Der nach Leberoperation und -transplantation auftretende I/R und die konsekutive Inflammation des Lebergewebes stellen ein bedeutendes klinisches Problem dar. In der Arbeit von Müller wurden die Einflüsse der warmen und kalten Ischämie sowie der Exposition inflammatorischer Zytokine und Endotoxine auf die Expression der HO-1mRNA und ihres Proteins, der HO-1, in humanen Hepatozytenprimärkulturen untersucht. Warme und kalte Ischämie stimulierten die HO-1mRNA Expression in humanen Hepatozyten. Das HO-1 Protein wurde über 0,5-6h maximal exprimiert. Der Zellschaden, gemessen an der AST- und LDH-Freisetzung unter ischämischen Bedingungen, wurde insbesondere nach 24h beobachtet (Müller E, 2002). [Seite 34]

Ein Anstieg der LDH Aktivität wird unter vielen pathologischen Bedingungen beobachtet. Die Freisetzung dieses intrazytoplasmatischen Enzyms in das Zellkulturmedium gibt Aufschluß über die Zellschädigung, insbesondere des LDH-5 Isoenzyms der Leber.

[Seite 4]

Der nach Leberoperation und -transplantation auftretende Ischämie-/Reperfusionsschaden (I/R) und die konsekutive Inflammation des Lebergewebes stellen ein bedeutendes klinisches Problem dar. In der vorliegenden Arbeit wurden Einflüsse der warmen und kalten Ischämie (100% N2 bei 37°C bzw. 4°C) sowie der Exposition inflammatorischer Zytokine und Endotoxin (IL-1β, 10 U/ml; IFN-γ, 100 U/ml; TNF-α, 500 U/ml; LPS, 5 μg/ml) auf die Expression der Hämoxygenase-1 (HO-1) mRNA und seines Proteins, einem Vertreter der Hitze-Schock-Proteine mit potentiell antioxidativer Wirkung, in humanen Hepatozytenprimärkulturen untersucht. Warme und kalte Ischämie stimulierten die HO-1 mRNA Expression in humanen Hepatozyten nach 0,5 bis 1h. Das HO-1 Protein wurde über 0,5-6h maximal exprimiert. Der Zellschaden, gemessen an der AST und LDH Freisetzung unter ischämischen Bedingungen wurde insbesondere nach 24 h beobachtet.

Anmerkungen

Die Quelle ist zwar genannt, aber die zwei Quellenverweise decken nicht die gesamte Übernahme ab (Zeilen 4-6, 9-10 sind nicht Müller (2002) zugeschrieben), auch machen sie nicht deutlich, dass weitgehend wörtlich übernommen wurde.

Sichter
(Hindemith) Singulus

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki