Fandom

VroniPlag Wiki

Tr/032

< Tr

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

IPTV und Mobile TV. Neue Plattformanbieter und ihre rundfunkrechtliche Regulierung

von Thorsten Ricke

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Tr/Fragment 032 18 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-08-08 15:11:59 Graf Isolan
Bonnekoh 2007, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Plagin Hood
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 32, Zeilen: 18-33
Quelle: Bonnekoh 2007
Seite(n): 1, Zeilen: 22-27, 30-36
Ziel der folgenden Untersuchung ist es daher, neben den Möglichkeiten, die sich aus dem Phänomen der Konvergenz von Medien-, Telekommunikations- und Informationstechnologie ergeben, auch die rechtlichen Probleme und (jüngsten) regulatorischen Reaktionen des Gesetzgebers, die aus dem Verschmelzen dieser medialen Strukturen folgten, zu beleuchten. Die regulatorischen Probleme und gesetzgeberischen Reaktionen, die durch diesen Verschmelzungsprozess und den neuen Akteur, den Plattformbetreiber, entstehen, sollen anhand der letzten Markttrends untersucht werden: IPTV und Mobile TV. Durch die Konvergenzentwicklung entstanden zahlreiche Fragen, die die rechtliche Behandlung von IPTV- und Mobile TV-Plattformbetreibem betreffen, da die sektorspezifische Regulierung des Rundfunkmarktes auf dessen Besonderheiten zugeschnitten ist. Der Bereich des Internets und der Telekommunikation, aus dem die IPTV- oder Mobile TV-Plattformbetreiber in der Regel kommen, ist im Vergleich zum Rundfunk eher wenig reguliert. Die Konvergenzentwicklung warf nun die Frage auf, ob sich die IPTV- und Mobile TV-Plattformbetreiber bei dem Zusammenwachsen der unterschiedlichen Medien dem (novellierten) Rundfunkregime un-[terwerfen müssen und ob dieses den neuen Herausforderungen gewachsen ist.] [Zeilen 22-27]

Ziel der folgenden Untersuchung ist es daher, neben den Möglichkeiten, die sich aus dem Phänomen der Konvergenz von Telekommunikations- und Datennetzen ergeben, auch die rechtlichen Probleme zu beleuchten, die aus dem Verschmelzen dieser medialen Strukturen folgen. Die regulatorischen Probleme, die durch diesen Verschmelzungsprozess entstehen, sollen anhand eines neuen Markttrends untersucht werden: Voice over IP.

[Zeilen 30-36]

Durch diese Konvergenzwirkung entstehen zahlreiche Fragen, die die rechtliche Behandlung von Voice over IP betreffen, da die sektorspezifische Regulierung des Telekommunikationsmarkts auf dessen Besonderheiten zugeschnitten ist. Der Bereich des Internets ist hingegen traditionell eher wenig reguliert. Die Konvergenzentwicklung wirft nun die Frage auf, welche Wettbewerbsregeln bei dem Zusammenwachsen der unterschiedlichen Medien Anwendung finden.

Anmerkungen

Aus "Voice over IP" wird "IPTV und Mobile TV". Der Rest folgt weitgehend der Vorlage.

Sichter
Guckar


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Kybot, Zeitstempel: 20120709202732

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki