FANDOM


IPTV und Mobile TV. Neue Plattformanbieter und ihre rundfunkrechtliche Regulierung

von Thorsten Ricke

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Tr/Fragment 051 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-10 14:52:02 Fret
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, KEK 3. Konzentrationsbericht 2007, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 51, Zeilen: 1-12
Quelle: KEK 3. Konzentrationsbericht 2007
Seite(n): 319, Zeilen: 7-13, 28-32
[Der Basisnavigator soll das Einstiegsportal zur digitalen] Plattform darstellen und im ersten Nutzungsschritt - im Idealfall gleichgewichtig - auf die verschiedenen Angebote hinweisen sowie ein unmittelbares Einschalten der einzelnen Programme ermöglichen.74 Es handelt sich dabei um eine im Rechner der Set-Top-Box installierte Betriebssoftware. Der Betreiber des Navigators greift auf die Programmdaten der einzelnen Anbieter digitaler Femsehdienste zu, um den Nutzer anbieterübergreifend umfassend zu informieren.75

Zusätzlich zum (Basis-)Navigator bieten häufig vor allem Plattformbetreiber oder Bouquetanbieter in der Regel eine weitere elektronische Orientierungshilfe an, die dem Zuschauer vor allem ihr Programm oder das Bouquet aller von ihnen bereitgestellten Programme optisch attraktiv präsentiert, viele Zusatzinformationen liefert und möglichst einfache und nützliche Hilfsfunktionen zur Suche und Auswahl ermöglicht. [...] 76


74 Zu den rechtlichen Bedenken, die gegen den Betreiber des Navigators als sog. Gatekeeper des digitalen Fernsehens vorgebracht werden, vgl. unten unter Kapitel 4, D.,II., 2.), d), dd).

75 Janik, in: Schiwy/Schütz/Dörr, Medienrecht, 91.

76 Karstens, Fernsehen digial, 117; KEK, Dritter Konzentrationsbericht, 319.

Der Basisnavigator soll quasi das Einstiegsportal zur digitalen Plattform darstellen und im ersten Nutzungsschritt gleichgewichtig auf die verschiedenen Angebote hinweisen sowie ein unmittelbares Einschalten der einzelnen Programme ermöglichen. Alle verfügbaren Angebote sollen gleichberechtigt und ohne positive oder negative Bewertung aufgeführt werden.

Bei einem Navigator handelt es sich um eine im Rechner der Set-Top-Box installierte Betriebssoftware.

[...]

Elektronischer Programmführer (EPG): Zusätzlich zum (Basis-)Navigator bieten Plattformbetreiber oder Bouquetanbieter in der Regel eine weitere elektronische Orientierungshilfe an, die dem Zuschauer vor allem ihr Programm oder das Bouquet aller von ihnen bereitgestellten Programme optisch attraktiv präsentiert, viele Zusatzinformationen liefert und möglichst einfache und nützliche Hilfsfunktionen zur Suche und Auswahl ermöglicht.

Anmerkungen

Quelle wird genannt, allerdings als siebte (!) in der neun (!) Quellen umfassenden, auf der vorhergehenden Seite beginnenden Fußnote 73, die sich vordergründig auf einen dort genannten Fakt bezieht. Außerdem auch in der zwei Sätze weiter unten stehenden Fußnote 76. Eine wörtliche Übernahme ist aber nicht gekennzeichnet.

Sichter
Agrippina1, Hindemith

[2.] Tr/Fragment 051 12 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-09 22:38:00 Graf Isolan
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Karstens 2006, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 51, Zeilen: 12-20
Quelle: Karstens 2006
Seite(n): 117, Zeilen: 14-20, 29-31
In seinem vollen Umfang ist der elektronische Programmführer weitaus mehr, nämlich eine umfassende Datenbank, die wie ein unabhängiger Online-Einkaufskatalog für Videomaterial funktioniert. Ein ausgereifter EPG macht z.B. Programmvorschläge und vergibt Bewertungen für einzelne Sendungen getreu der jeweiligen inhaltlichen Ausrichtung und Spezialisierung seiner Redaktion und funktioniert insoweit kaum anders als die herkömmlichen Fernsehzeitschriften. 76 Da es sich jedoch um eine elektronische Form von Metadaten zum Programm handelt, lassen EPGs auch komplexe Suchfunktionen und Automatismen zu.

76 Karstens, Fernsehen digial [sic!], 117; KEK, Dritter Konzentrationsbericht, 319.

In seinem vollen Umfang dagegen ist er weitaus mehr, nämlich eine umfassende Datenbank, die wie ein unabhängiger Online-Einkaufskatalog für Videomaterial funktioniert. Ein ausgereifter EPG macht z.B. Programmvorschläge und vergibt Bewertungen für einzelne Sendungen getreu der jeweiligen inhaltlichen Ausrichtung und Spezialisierung seiner Redaktion und funktioniert insoweit kaum anders als die herkömmlichen Fernsehzeitschriften.

[...]

Da es sich jedoch um eine elektronische Form von Metadaten zum Programm handelt, lassen EPGs auch komplexe Suchfunktionen und Automatismen zu.

Anmerkungen

Quelle ist zwar angegeben, aber dem Leser wird der Umfang der Übernahme nicht klar, da a) noch eine zweite Quelle angegeben wird, b) die wörtlichen Übernahmen nicht als solche gekennzeichnet sind und c) die wörtliche Übernahme auch nach dem Quellenverweis weitergeht.

Sichter
(Hindemith), Graf Isolan


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Sotho Tal Ker, Zeitstempel: 20120725173319

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki