Fandom

VroniPlag Wiki

Tr/172

< Tr

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

IPTV und Mobile TV. Neue Plattformanbieter und ihre rundfunkrechtliche Regulierung

von Thorsten Ricke

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Tr/Fragment 172 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-14 12:52:05 Graf Isolan
BauernOpfer, Dieter Schrameyer 2008, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 172, Zeilen: 1-5
Quelle: Dieter Schrameyer 2008
Seite(n): 21, Zeilen: 13-21
[Nachhaltige Expansion verbuchen sie im Wesentlichen dennoch nur dann, wenn sich die Anbie]ter von den Wettbewerbern aus dem lokalen (Pay-)TV-Markt differenzieren und vor allem eine attraktive Preispolitik betreiben. Diese beinhaltet in der Regel niedrige Basistarife, eine kostenlose Set-Top-Box, ein großes Angebot kostenloser Programme und eine individuelle Ergänzbarkeit des Programms und der technischer [sic!] Zusatzdienste.564

564 Vgl. Dieter/Schrameyer, IPTV, 21; Meyer, Digitales Fernsehen 5/2005, 40,40.

Nachhaltige Expansion verbuchen sie im Wesentlichen dennoch nur dann, wenn sich die Anbieter von den Wettbewerbern aus dem lokalen (Pay)TV-Markt differenzieren

und vor allem eine attraktive Preispolitik betreiben:

  • niedrige Basistarife
  • kostenlose Set-Top-Box
  • großes Angebot kostenloser Programme
  • individuelle Ergänzbarkeit des Programms und technischer Features
Anmerkungen

Die Fußnote deutet die weitgehend wörtliche Übernahme nicht an.

Sichter
(fret), Qadosh

[2.] Tr/Fragment 172 08 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-14 13:26:58 Graf Isolan
BauernOpfer, Breunig 2007, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 172, Zeilen: 8-20
Quelle: Breunig 2007
Seite(n): 480, Zeilen: 2. Sp. 7-19, 39-45
Für Deutschland sagte das Marktforschungsunternehmen Goldmedia im Jahr 2006 zunächst voraus, dass bis zum Jahr 2010 etwa 1,3 Mio. IPTV-Haushalte erreicht werden. Eine aktualisierte Studie von Goldmedia vom September 2007 rechnete noch mit rund 2,5 Mio. IPTV-Haushalten im Jahr 2012, also etwa 7 Prozent der Fernsehhaushalte. Davon abweichend sollten nach den Berechnungen von Booz Allen Hamilton bereits im Jahr 2010 bis zu 2,8 Mio. Haushalte mit IPTV ausgestattet sein. Arthur D. Little prognostiziert bis zum Jahr 2012 gar eine Abdeckung deutscher Haushalte mit IPTV von 12,8 Prozent.565 Im Kontrast zu den optimistischen Prognosen stand allerdings der Ende 2006 registrierte Bestand von nur 40.000 IPTV-Digitalreceivern in Deutschland.566 Goldmedia hielt daher auch nur noch 100.000 IPTV-Haushalte bis Ende des Jahres 2007 für realistisch, nachdem zu Beginn des Jahres noch 270.000 IPTV-Kunden prognostiziert worden waren.

565 Vgl. Goldmedia, Pressemitteilung v. 06.03.2006; dies., Pressemitteilung v. 15.10.2006; dies., Pressemitteilung v. 14.12.2006, 2; dies., Pressemitteilung v. 18.04.2007, 1; Handelsblatt v. 15.03.2007; Geiger, War of Platforms, 2.

566 Vgl. Breunig, MP 2007,478, 480.

Für Deutschland sagte das Marktforschungsunternehmen Goldmedia im Jahr 2006 voraus, dass bis 2010 etwa 1,3 Millionen IPTV-Haushalte erreicht werden. Eine aktuelle Studie von Goldmedia vom September 2007 rechnet mit rund 2,5 Millionen

IPTV-Haushalten im Jahr 2012, also etwa 7 Prozent der Fernsehhaushalte. Davon abweichend werden nach den Berechnungen von Booz Allen Hamilton bereits im Jahr 2010 bis zu 2,8 Millionen Haushalte mit IPTV ausgestattet sein. Arthur D. Little prognostiziert bis zum Jahr 2012 gar eine Abdeckung deutscher Haushalte mit IPTV von 12,8 Prozent, was sehr optimistisch erscheint. [...](15)

[...]

Im Kontrast zu den optimistischen Prognosen steht auch der Ende 2006 registrierte Bestand von nur 40 000 IPTV-Digitalreceivern in Deutschland. Goldmedia hält 100 000 mit IPTV ausgestattete Haushalte bis Ende des Jahres 2007 für realistisch, nachdem zu Beginn des Jahres noch 270 000 IPTV-Kunden prognostiziert worden waren.


15) Vgl. Goldmedia: IPTV 2010 (Anm. 4) sowie Pressemeldung von Goldmedia. Berlin, 15. 10. 2006; Goldmedia: IPTV 2012 (Anm. 4); Infosat Nr. 232, Juli 2007, S. 20; Handelsblatt v. 15. 3. 2007; Pressemitteilung von Booz Allen Hamilton v. 29. 8. 2007; www.ibusiness.de v. 19. 4. 2007.

Anmerkungen

Die Quelle wird bis in die angegebene Literatur hinein übernommen. Durch die Nennung der Quelle in FN 566 wird dies nicht deutlich.

Sichter
(fret), Qadosh


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20120714132856

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki