Fandom

VroniPlag Wiki

Tr/186

< Tr

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

IPTV und Mobile TV. Neue Plattformanbieter und ihre rundfunkrechtliche Regulierung

von Thorsten Ricke

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Tr/Fragment 186 06 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-07-24 21:30:58 Hindemith
ALM GSDZ Digitalisierungsbericht 2006, BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Tr

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 186, Zeilen: 06-15
Quelle: ALM GSDZ Digitalisierungsbericht 2006
Seite(n): 26, Sp. 2, Zeilen: 30-42
Ein solcher Wettbewerb ist aus medienrechtlicher Sicht umso bedeutsamer, je größer die Bedeutung der Plattformen für die öffentliche Meinungsbildung ist. Er ist somit bei der Basisversorgung wichtiger als bei den Plattformen zur Premiumversorgung wie Mobile TV. Die Regulierung dient dazu, die öffentliche Meinungsbildung dort zu schützen, wo der Nutzer keine oder nur eingeschränkte Auswahl unterschiedlicher Übertragungswege hat. Wenn mit IPTV über DSL ein weiterer Übertragungsweg und Konkurrent zum Kabel entsteht, stellt sich die Frage, ob dann nicht - angesichts eines etablierten Wettbewerbs der Übertragungswege - die medienrechtliche Regulierung sogar reduziert werden kann.632

[631 ALM/GSDZ, Digitalisierungsbericht 2006, 24.]

632 Ebd., 26 f.

Wettbewerb ist aus medienrechtlicher Sicht umso wichtiger, je größer die Bedeutung der Plattformen für die öffentliche Meinungsbildung ist, also bei der Basisversorgung bedeutsamer als beispielsweise bei neuen Plattformen für Mobile-TV. Regulierung dient dazu, die öffentliche Meinungsbildung dort zu schützen, wo der Nutzer keine oder nur eine eingeschränkte Auswahl unter verschiedenen Übertragungswegen hat. Dies ist derzeit beim Kabel mit seinen mietrechtlichen Privilegierungen noch weitgehend der Fall. Mit der Verbreitung von IP-TV über DSL könnte ein weiterer Übertragungsweg entstehen, der vor [allem dem Kabel Konkurrenz macht. Damit stellt sich die Frage, ob dann angesichts eines etablierten Wettbewerbs der Übertragungswege die medienrechtliche Regulierung reduziert werden kann.]
Anmerkungen

Man beachte dass der dokumentierte Bereich mit "Fazit" betitelt ist.

Sichter
Guckar


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Fret, Zeitstempel: 20120710150428

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki