Fandom

VroniPlag Wiki

Ts/Fragment 195 04

< Ts

31.380Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 195, Zeilen: 4-18
Quelle: Wikipedia Fiktion 2010
Seite(n): online, Zeilen: -
Fiktion erzeugt eine eigene, die „fiktive Welt“. Dies ermöglicht das Reden über fiktive Ereignisse und Gestalten, die in der fiktionalen Darstellung nicht genannt werden.

Bei der Bestimmung dessen, was Realität sei, gibt es sehr unterschiedliche Auffassungen. Die Überlegungen zu den Wechselwirkungen zwischen Fiktion und Realität können dies allerdings unberücksichtigt lassen und die dem Verhältnis von fiktiver und realer Welt zugrunde liegenden Vorstellungen von Realität ausblenden. Für den Status einer Darstellung als Fiktion ist es auch unerheblich, wie ähnlich die fiktive Welt der realen ist. In fiktiven Darstellungen können völlig andere Gesetze herrschen als in der realen Welt.

Fiktive Gegebenheiten können als Anregungen für die Beschreibung der realen Welt genommen werden. Die Möglichkeiten, wie fiktionale Darstellungen auf die Wirklichkeit wirken und eine Semantik schaffen oder ändern können, sind umfangreich.

Fiktive Welten

Fiktion erzeugt eine eigene Welt, die sogenannte „fiktive Welt“. [...]

Dass die Fiktion eine Welt erzeugt, ermöglicht das Reden über die fiktiven Ereignisse und Gestalten, die in der fiktionalen Darstellung nicht genannt werden. [...]

Für den Fiktionalitätsstatus der Darstellung ist es unerheblich, wie ähnlich eine fiktive Welt der realen ist. In phantastischen Darstellungen können völlig andere physikalische Gesetze herrschen als in der realen Welt. [...]

[...]

Fiktion und Realität

Oft werden alltagssprachlich „Realität“ und „Fiktion“ als Gegensatzpaar benutzt. Diese Redeweise charakterisiert das Verhältnis von fiktiver und realer Welt nur unzureichend, weil sie die vielfältigen gegenseitigen Abhängigkeiten übergeht.

Bei der Bestimmung dessen, was Realität ist, gibt es sehr unterschiedliche Auffassungen. Die Überlegungen zu den Wechselwirkungen zwischen Fiktion und Realität können allerdings davon abstrahieren, weil sie sich mit dem Verhältnis von fiktiver und realer Welt beschäftigen und damit die zugrundeliegenden Vorstellungen von Realität ausblenden können.

[...]

Wirkung auf die Realität

Es ist zu beobachten, dass fiktive Gegebenheiten als Anregungen für die Beschreibung der realen Welt genommen werden. [...] Die Möglichkeiten, wie fiktionale Darstellungen auf die Wirklichkeit wirken, sind umfangreich und nicht zu katalogisieren.

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf die Quelle.

Sichter
(Schumann), PlagProf:-)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki