Fandom

VroniPlag Wiki

Ts/Fragment 206 20

< Ts

31.363Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
fret
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 206, Zeilen: 20-23
Quelle: Buttkewitz 2002
Seite(n): 41, Zeilen: 13-19
Einen diskursanalytischen Weg beschritt Stephen Greenblatt, der den New Historicism bzw. Cultural Poetics entscheidend mitbestimmte. In seiner Studie Verhandlungen mit Shakespeare202 vernetzte er die Texte des englischen Dramatikers mit historischen Quellen des elisa[bethanischen Zeitalters und versuchte so, Shakespeares Texte in ihrem zeitgenössischen Umfeld zu betrachten.]

202 Stephen Greenblatt: Verhandlungen mit Shakespeare, Innenansichten der englischen Renaissance, Aus dem Amerikanischen v. Robin Cackett, Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag 1993 [= Fischer Literaturwissenschaft 11001]. Vgl. auch Moritz Baßler [Hrsg.]: New Historicism, Literaturgeschichte als Poetik der Kultur, Mit Beiträgen v. Stephen Greenblatt, Louis Montrose u. a., Mit Einleitung und Auswahlbibliographie, Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag 1995 [= Fischer Taschenbuch Wissenschaft 11589]; Roland S. Kamzelak [Hrsg.]: „Historische Gedächtnisse sind Palimpseste“, Hermeneutik, Historismus, New Historicism, Cultural Studies, Festschrift zum 70. Geburtstag von Gotthart Wunberg, Paderborn: Mentis 2001.

Einer dieser neuen diskursanalytischen Wege wurde von Stephen Greenblatt beschritten, der den sogenannten New Historicism bzw. Cultural Poetics entscheidend mitbestimmte. In seiner wegweisenden Studie Verhandlungen mit Shakespeare vernetzt er die Texte des englischen Dramatikers mit historischen Quellen des elisabethanischen Zeitalters und versucht auf diese Weise, Shakespeares Texte in ihrem zeitgenössischen Umfeld zu betrachten und die Teilmengen von Text und Text-Äußerem offenzulegen.
Anmerkungen

Der Vf. gibt zu Beginn von Kap. E (S. 143-221) zu bemerken: "Die Ausführungen in diesem Kap. folgen zum Teil den Darlegungen von [...] Buttkewitz 2002 S. 10-47". Daher erfolgt eine Wertung als Bauernopfer.

Siehe Fortsetzung: Fragment 207 01.

Sichter
Guckar, Hindemith (PlagKat)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki