Fandom

VroniPlag Wiki

Ts/Fragment 400 01

< Ts

31.340Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 400, Zeilen: 1-8, 14-16, 26-32, 101, 105-106
Quelle: Roxin 1971
Seite(n): 93, 94, 98, 108, 109, Zeilen: – (Online-Quelle)
[Der Stagnation des Hochstaplers steht] bei May eine stetige und bemerkenswerte Entwicklung gegenüber, im Persönlichen wie im Schriftstellerischen.

– Für den Hochstapler gilt: „Es fehlt ihm die Liebesfähigkeit.“116 May dagegen lehrt die Überwindung des Hasses durch die Liebe.

– Ein rechter Hochstapler hätte sich über die Enthüllung seiner frühen „Heldentaten“ und die um seine Person gerankte Räuberhauptmannslegende geschmeichelt gefühlt; die Memoiren krimineller Hochstapler verraten solchen Stolz auf frühere „Leistungen“. [...]

– Ausserdem war Karl May kein Pseudologe „durch und durch“. Er konnte nüchtern, schlicht und unprätentiös, sogar selbstironisch sein.

[...] Dies war auch Erich Wulffen kriminologische Deutungshypothese:120 Bei Karl May habe „nichts weiter als eine ins frühe Mannesalter hinein bewahrte Primitivstufe der Entwicklung“ Vorgelegen, „über die dann aber, was normalerweise im Erziehungsprozeß des Kindesalters hätte geschehen müssen, in der Zeit seiner Strafverbüßungen ein ,Läuterungsprozeß' hinausgeführt habe“.


116 Meinertz, Der hochstaplerische Betrüger, S. 170.

[...]

120 Heinz Stolte: Kriminalpsychologie oder Literaturpsychologie, in: Mitteilungen der Karl-May-Gesellschaft 2 (Dezember 1969), S. 6.

[Seite 93]

[...] Der leeren Entwicklungslosigkeit des Hochstaplers steht bei May eine stetige und bemerkenswerte Entwicklung gegenüber, im Persönlichen wie im Schriftstellerischen; [...] Für den Hochstapler gilt: »Es fehlt ihm die Liebesfähigkeit.« (118) May dagegen lehrte die Überwindung des Hasses durch die Liebe [...]

[...] Ein rechter Hochstapler hätte sich über die Enthüllung seiner frühen »Heldentaten« und die um seine Person gerankte Räuberhauptmannslegende eher geschmeichelt gefühlt; die vielen Hochstaplermemoiren, die uns erhalten sind, verraten immer wieder den Stolz des Biographen auf seine »Leistungen«.

[Seite 94]

[...] Die pseudologische Komponente seines Wesens war zwar stark und auffallend, aber er war nicht, wie es die habituellen Hochstapler sind, ein Pseudologe »durch und durch«. [...] Er konnte sogar nüchtern, schlicht und unprätentiös sein, hatte Humor und war bisweilen nicht ohne selbstironische Einsicht in die eigenen Wunderlichkeiten.

[Seite 98]

[...] Dies ist offenbar die kriminologische Deutungshypothese Wulffens gewesen, von der Stolte (136) berichtet: »Was ((nach Wulffen im Falle Mays)) [sic] vorlag, war nichts weiter als eine ins frühe Mannesalter hinein bewahrte Primitivstufe der Entwicklung, über die dann aber, was normalerweise im Erziehungsprozeß des Kindesalters hätte geschehen müssen, in der Zeit seiner Strafverbüßungen ein "Läuterungsprozeß" hinausgeführt habe.« 

[Seite 108]

118 Meinertz a. a. O. [= Der hochstaplerische Betrüger, Schweizerisches Archiv für Neurologie und Psychiatrie, Bd. 75, 1955, 147 ff.] 170

[Seite 109]

136 Mitteilungen der KMG Nr. 2 [= Kriminalpsychologie oder Literaturpsychologie, Mitteilungen der KMG [= Karl-May-Gesellschaft] Nr. 2, S. 4 ff.], 6; mir selbst ist die Arbeit Wulffens zurzeit noch unbekannt.

Anmerkungen

Fortsetzung von der Vorseite.

Der Verf. referiert weiterhin erkennbar aus Roxin, was an der indirekten Rede sowie auch anhand von ausgewiesenen Zitaten (Fn. 117-119) deutlich wird. Dass er aber auch über diese Bereiche hinaus aus der Quelle wörtlich übernimmt bzw. nach ihr zitiert, wird nicht deutlich.

Der Inhalt nahezu der gesamten Seite stammt aus dieser Quelle.

(Zur besseren Sichtbarkeit der ungekennzeichneten Übernahmen wurden die korrekt ausgewiesenen hier ausgeblendet.)

Sichter
(Schumann) Stratumlucidum

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki