Fandom

VroniPlag Wiki

Ts/Fragmente/Verwaist n

< Ts

31.366Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

2 unfertige Fragmente

[1.] Ts/Fragment 061 109 - Diskussion
Bearbeitet: 14. September 2014, 10:14 (Kybot)
Erstellt: 29. July 2012, 17:23 Fret
Fragment, KeineWertung, Programmheft zu "Die Wanze", SMWFragment, Schutzlevel, Ts, Unfertig

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
fret
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 61, Zeilen: 109-113
Quelle: Programmheft zu "Die Wanze"
Seite(n): 9, Zeilen: -
116 Der sehr beliebte Schauerroman (Gothic Novel) erlebte Ende des 18. Jahrhunderts seinen Höhepunkt. Er verwendet häufig Schilderungen phantastischer Begebenheiten. Augenscheinlich übernatürliche Dinge kann er einer rationalen Erklärung zuführen. Oft geschehen rätselhafte Verbrechen. In Deutschland wurde der romantische Roman vom Schauerroman stark geprägt. Zur Abgrenzung des Schauerromans vom Detektivroman vgl. Marsch, Kriminalerzählung, S. 27 f. In Bezug auf das typische analytische Erzählen sind andere Quellen jedoch von weitaus größerer Bedeutung. Besonders der sehr erfolgreiche und sehr beliebte Schauerroman (auch Gothic Novel). Ende des 18. Jahrhunderts erlebte diese Gattung ihren Höhepunkt. Der Schauerroman lässt sich grob in zwei Kategorien unterteilen:

Die erste verwendet häufig Schilderungen phantastischer Begebenheiten. Typische Vertreter sind zum Beispiel M. G. Lewis („The Monk“, 1796) und Ch. Maturin („Melmouth the Wanderer“, 1820). Die zweite Kategorie zeichnet sich dadurch aus, dass sie für augenscheinlich übernatürliche Dinge eine rationale Erklärung liefert. Weitere typische Elemente sind rätselhafte Verbrechen, und das unheimliche Ambiente. Der Name Ann Radcliffe ist mit dieser zweiten Gattung, die häufig auch als „Mystery Novel“ bezeichnet wird, eng verbunden.

In Deutschland wurde der romantische Roman ganz entscheidend vom Schauerroman geprägt.

Anmerkungen

Wahrscheinlich eher aus Marsch...

Sichter

[2.] Ts/Fragment 185 142 - Diskussion
Bearbeitet: 2. August 2015, 13:57 (Schumann)
Erstellt: 28. July 2012, 19:53 Fret
Fragment, KeineWertung, Kern 2004, SMWFragment, Schutzlevel, Ts, Unfertig

Typus
KeineWertung
Bearbeiter
fret
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 185, Zeilen: 142-149
Quelle: Kern 2004
Seite(n): 41, 42, Zeilen: 41: letzte drei Zeilen - 42: 1-8
114 „Poeten betriegen 1) Wenn sie sich vor gekrönte Poeten ausgeben, und nicht sind. 2) Wenn sie ihre Verse aus anderen Poeten oder gesammleten CARMINIBUS zusammen stoppeln, und gleichsam einem CENTONEM [Lumpen, Lappen] oder geflickten Bettlers-Mantel machen. 3) Wenn sie ganze CARMINA, die sie etwa von entlegenen Orten her gesammlet, Umdrucken lassen, und vor ihre eigene INVENTION ausgeben. 4) Wenn sie mit Fleiß schwere und in die MYTHOLOGIE lauffende Redens-Arten oder Heidnischer Götter Nahmen in die CARMINA einmischen, um bey denen Unverständigen das Ansehen eines gelehrten oder guten POETens zu erhalten. 5) Wenn sie ihre [Gedichte mit übermäßigen Lobsprüchen anfüllen, und damit die Personen, denen sie solche zu Ehren schreiben, biß in Himmel erheben, ja fast vergöttern, solcher gestalt aber entweder die Tugenden der belobten Personen vergrössern, oder aber derselben Laster bekleistern.“] [Seite 41]

“Poëten betriegen 1) Wenn sie sich vor gekrönte Poëten ausgeben, und nicht sind. 2) Wenn sie ihre Verse aus anderen Poëten oder gesammleten CARMINIBUS75 zusammen stoppeln, und gleichsam einem CENTONEM76 oder geflickten

[Seite 42]

Bettlers-Mantel machen. 3) Wenn sie ganze CARMINA, die sie etwa von entlegenen Orten her gesammlet, umdrucken lassen, und vor ihre eigene INVENTION77 ausgeben. 4) Wenn sie mit Fleiß schwere und in die MYTHOLOGIE lauffende Redens-Arten oder Heidnischer Götter Nahmen in die CARMINA einmischen, um bey denen Unverständigen das Ansehen eines gelehrten oder guten POËTens zu erhalten. 5) Wenn sie ihre Gedichte mit übermäßigen Lobsprüchen anfüllen, und damit die Personen, denen sie solche zu Ehren schreiben, biß in Himmel erheben, ja fast vergöttern, solcher gestalt aber entweder die Tugenden der belobten Personen vergrössern, oder aber derselben Laster bekleistern.“78


75 carmen: feierliche, gebundene Rede; Gebet(-sformel), Zauberspruch; Weissagung, Orakelspruch; Lied, Gesang; Gedicht

76 cento: Lumpen, Lappen, Flicken

77 inventio: Erfindung

78 George Paul Hönn: Betrugs-Lexicon, Leipzig 1743, S. 287-288.

Anmerkungen

Der Vf. gibt zu Beginn von Kap. E (S. 143-221) an:
"Die Ausführungen in diesem Kap. folgen zum Teil den Darlegungen von Stefan Helge Kern, Die Kunst der Täuschung. Hochstapler, Lügner und Betrüger im deutschsprachigen Roman seit 1945 am Beispiel der Romane Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull, Mein Name sei Gantenbein und Jakob der Lügner, Diss. Hannover 2004, S. 10-95 [...]"

Sichter

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki