Fandom

VroniPlag Wiki

Tt/Befunde

< Tt

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

BefundeBearbeiten

  • Die Dissertation enthält zahlreiche wörtliche und sinngemäße Textübernahmen, die nicht als solche kenntlich gemacht sind. Als betroffen festgestellt wurden bisher (Stand: 25. September 2014) folgende Kapitel:
  • 1. Einleitung (S. 1-2): Seite 1
  • 2. Theoretischer Hintergrund
  • 2.1. Die Alkoholkrankheit
  • 2.1.1. Alkoholismus Definitionen (S. 3): Seite 3
  • 2.1.2. Epidemiologie, Symptomatik, Folgen (S. 3-5): Seite 4
  • 2.2. Alkohol und Delinquenz
  • 2.2.2. Alkohol/Drogen und Kriminalität im Deutschen Rechtssystem (S. 8-11): Seiten 8, 9, 10, 11
  • 2.2.4. Alkohol und Schuldfähigkeit (S. 13-15): Seite 15
  • 2.3. Der Maßregelvollzug
  • 2.3.2. Rechtliche Grundlagen des Maßregelvollzugs (S. 16-21): Seiten 18, 19, 20, 21
  • 2.4. Motivation
  • 2.4.1. Der Motivationsbegriff in der Psychologie (S. 22-25): Seiten 22, 23, 24
  • 3. Material und Methodik
  • 3.3. Erhebungsinstrumente (S. 31-34): Seiten 33, 34
  • 4. Auswertung und Ergebnisse
  • 4.2. Interviewbefunde
  • 4.2.5. Zusammenhänge (S. 63-68): Seiten 67, 68
  • 5. Diskussion
  • 5.1. Diskussion der Methoden
  • 5.1.1. Interview und Fragebögen (S. 69-72): Seiten 69, 70, 71, 72 – [nahezu vollständig übernommen (exkl. letzten Satz)]
  • 5.2. Diskussion der Ergebnisse [Anf.] (S. 73-75): Seiten 73, 74, 75
  • 5.2.3. Therapeutisches Klima (S. 77-80): Seiten 77, 78, 79
  • 5.2.5. Patientenmerkmal Alter (S. 81-83): Seiten 81, 82
  • 5.2.7. Patientenmerkmal Aufenthaltsdauer (S. 84-85): Seite 84
  • 5.2.8. Zur Frage der Motivation (S. 85-90): Seiten 85, 86, 87, 88
  • 5.2.9. Zur Frage der Effektivität der Therapie (S. 90-93): Seiten 90, 91, 92
  • 6. Schlussfolgerungen (S. 94-96): Seiten 94, 95, 96
  • 7. Zusammenfassung (S. 97-100): Seite 99.

Herausragende QuellenBearbeiten

Herausragende FundstellenBearbeiten

  • Fragment 010 01: Eine ganzseitige wörtliche Übernahme ohne Nennung der Quelle.
  • Fragment 071 01: Eine ganzseitige wörtliche Übernahme ohne Nennung der Quelle, die zudem zeigt, wie durch Wortersetzungen der Text der Quelle thematisch an die untersuchte Arbeit angepasst wurde. Siehe dazu auch Fragment 068 04.

Andere BeobachtungenBearbeiten

  • Auf Seite 132 findet sich folgende "Selbständigkeitserklärung":
    "Ich versichere hiermit an Eides statt, dass ich die vorliegende Arbeit selbständig angefertigt und ohne fremde Hilfe verfasst habe, keine außer den von mir angegebenen Hilfsmitteln und Quellen dazu verwendet habe und die den benutzten Werken inhaltlich und wörtlich entnommenen Stellen als solche kenntlich gemacht habe."

StatistikBearbeiten

  • Es sind bislang 52 gesichtete Fragmente dokumentiert, die als Plagiat eingestuft wurden. Bei 49 von diesen handelt es sich um Übernahmen ohne Verweis auf die Quelle („Verschleierungen“ oder „Komplettplagiate“). Bei 3 Fragmenten ist die Quelle zwar angegeben, die Übernahme jedoch nicht ausreichend gekennzeichnet („Bauernopfer“).
  • Die untersuchte Arbeit hat 100 Seiten im Hauptteil. Auf 43 dieser Seiten wurden bislang Plagiate dokumentiert, was einem Anteil von 43% entspricht.
    Die 100 Seiten lassen sich bezüglich des Textanteils, der als Plagiat eingestuft ist, wie folgt einordnen:
Plagiatsanteil Anzahl Seiten
keine Plagiate dokumentiert 57
0%-50% Plagiatsanteil 24
50%-75% Plagiatsanteil 8
75%-100% Plagiatsanteil 11
Ausgehend von dieser Aufstellung lässt sich abschätzen, wieviel Text der untersuchten Arbeit gegenwärtig als plagiiert dokumentiert ist: es sind, konservativ geschätzt, rund 16% des Textes im Hauptteil der Arbeit.


IllustrationBearbeiten

Folgende Grafik illustriert das Ausmaß und die Verteilung der dokumentierten Fundstellen. Die Farben bezeichnen den diagnostizierten Plagiatstyp:
(grau=Komplettplagiat, rot=Verschleierung, gelb=Bauernopfer)

Tt col.png

Die Nichtlesbarkeit des Textes ist aus urheberrechtlichen Gründen beabsichtigt.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.


Anmerkung: Die Grafik repräsentiert den Analysestand vom 25. September 2014.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki