Fandom

VroniPlag Wiki

Tw/Fragment 006 22

< Tw

31.366Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KomplettPlagiat
Bearbeiter
Schumann
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 6, Zeilen: 22-31
Quelle: Graf und Janssens 2007
Seite(n): 18, Zeilen: li. Sp. 30 ff.
1.2 Die randomisierte, kontrollierte klinische Studie

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde durch den englischen Statistiker und Genetiker Sir Ronald Alymer [sic] Fisher das theoretische Konzept der Randomisierung, d.h. der zufälligen Verteilung verschiedener therapeutischer Strategien, in die klinische Medizin eingeführt (32). Die 1931 von Amberson und Mitarbeitern publizierte Untersuchung zur Therapie der Lungentuberkulose stellt die mutmaßlich erste randomisierte und kontrollierte klinische Studie nach modernem Verständnis dar (3). Mehr als 20 Jahre später war es Sir Austin Bradford Hill, der eine randomisierte klinische Studie zum Einsatz von Streptomycin zur Therapie der Lungentuberkulose veröffentlichte (25). In der Folge begründete Hill durch eine Reihe von [Vorträgen und Publikationen den Beginn einer neuen Ära der klinisch-medizinischen Wissenschaft, in deren Mittelpunkt die randomisierte klinische Studie stehen sollte (46).]


(25) Daniels M, Hill AB. A clinical trial of sanocrysin in pulmonary tuberculosis. BMJ 1952;1:1162-8.

(32) Fisher LD. Advances in clinical trials in the twentieth century. Annu Rev Public Health 1999;20(109):124.

(46) Hill AB. The clinical trial. N Engl J Med 1952;247:113-9.

Kurze Historie randomisierter, kontrollierter klinischer Studien

[...]

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde durch den englischen Statistiker und Genetiker Sir Ronald Alymer [sic] Fisher das theoretische Konzept der Randomisierung, d. h. der zufälligen Verteilung verschiedener therapeutischer Strategien, in die klinische Medizin eingeführt [30]. Die 1931 von Amberson und Mitarbeitern publizierte Untersuchung zur Therapie der Lungentuberkulose stellt die mutmaßlich erste randomisierte und kontrollierte klinische Studie nach modernem Verständnis dar [3].

Mehr als 20 Jahre später war es Sir Austin Bradford Hill [25], der eine randomisierte klinische Studie zum Einsatz von Streptomycin zur Therapie der Lungentuberkulose veröffentlichte. In der Folge begründete Hill durch eine Reihe von Vorträgen und Publikationen den Beginn einer neuen Ära der klinisch-medizinischen Wissenschaft, in deren Mittelpunkt die randomisierte klinische Studie stehen sollte [45].


25. Daniels M, Hill AB (1952) A clinical trial of sanocrysin in pulmonary tuberculosis. BMJ 1: 1162–1168

30. Fisher LD (1999) Advances in clinical trials in the twentieth century. Annu Rev Public Health 20: 109–124

45. Hill AB (1952) The clinical trial. N Engl J Med 247: 113–119

Anmerkungen

Selbsterklärend.

Die Fehlschreibung des Namens von Ronald Aylmer Fisher wird aus der Quelle übernommen, wobei diese wiederum die Fehlschreibung "Alymer" aus dem Aufsatz von L. D. Fisher (1999, S. 112) übernommen hat.

Sichter
(Schumann), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki