Fandom

VroniPlag Wiki

Tz/Fragment 013 19

< Tz

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 13, Zeilen: 19-30
Quelle: Vassiliadou 2003
Seite(n): 12, 13, Zeilen: 12: 27-33 - 13: 1-5
Die WHO definiert die Osteoporose als eine Verminderung des Knochenmineralgehaltes beim Patient über 2,5 Standardabweichungen unterhalb des Referenzdurchschnittes der jungen Erwachsenen (- 2,5 T-scores) (52). Treten Frakturen auf, sprechen wir von einer schweren Osteoporose. Zur Prävention der Osteoporose ist der Erhalt der „peak bone mass“ von großer Bedeutung; je höher sie ist, desto weniger Konsequenzen wird der unvermeidliche Knochenverlust für die Knochenarchitektur haben. Die Höhe der „peak bone mass“ wird auch von genetischen Faktoren u.a. Vit D-Rezeptor Gene, von der Ernährung und von den Lebensgewohnheiten beeinflußt (43). Durch eine Verlängerung der Lebenserwartung in den USA und Mitteleuropa steigt auch die Inzidenz der Osteoporose. Man unterscheidet zwischen idiopathischer, postmenopausaler, seniler und sekundärer Osteoporose (78).

43. Greenfield EM, Goldberg VM. Genetic determination of bone density. Lancet 350 (9087): 1263-4., 1997.

52. Kanis JA, Melton LJ, 3rd, Christiansen C, Johnston CC, Khaltaev N. The diagnosis of osteoporosis. J Bone Miner Res 9 (8): 1137-41., 1994.

78. Ringe JD. [Osteoporosis in men]. Dtsch Med Wochenschr 116 (42): 1612., 1991.

Die WHO definiert als Osteoporose die Verminderung des Knochenmineralgehaltes beim Patient über 2,5 Standartabweichungen [sic] unterhalb des Referenzdurchschnittes der jungen Erwachsenen (- 2,5 T-scores) (94). Beim Auftritt von Frakturen wird die Krankheit als schwere Osteoporose bezeichnet. Zur Prävention der Osteoporose ist die peak bone mass von großer Bedeutung; je höher sie ist, desto weniger Konsequenzen wird der unvermeidliche Knochenverlust für die Knochenarchitektur haben. Die Höhe der

[Seite 13]

peak bone mass ist von genetischen Faktoren u.a. Vit D-Rezeptor Gene, von der Ernährung und von den Lebensgewohnheiten abhängig (74). Durch die Verlängerung der Lebenserwartung steigt auch die Inzidenz der Osteoporose. Man unterscheidet zwischen idiopathischer, postmenopausaler, seniler und sekundärer Osteoporose (149).


74. Greenfield EM, Goldberg VM. Genetic determination of bone density. Lancet 350 (9087): 1263-4., 1997.

94. Kanis JA, Melton LJ, 3rd, Christiansen C, Johnston CC, Khaltaev N. The diagnosis of osteoporosis. J Bone Miner Res 9 (8): 1137-41., 1994.

149. Ringe JD. [Osteoporosis in men]. Dtsch Med Wochenschr 116 (42): 1612., 1991.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith) Schumann

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki