Wikia

VroniPlag Wiki

Ub/026

< Ub

31.144Seiten in
diesem Wiki
Diskussion0
Die Harmonisierung des europäischen Rüstungsmarktes im Spannungsfeld zwischen Art. 296 EGV und Art. 17 EUV

von Uwe Brinkmann

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Ub/Fragment 026 16 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2012-12-25 16:53:03 Sotho Tal Ker
Fragment, GKKE 2006, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Ub, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith, Plagin Hood, Goalgetter
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 26, Zeilen: 16-26
Quelle: GKKE 2006
Seite(n): 37, Zeilen: 16-30
Den von SIPRI vorgelegten Daten zufolge ist der Rückgang des Weltrüstungshandels, wie er bis 2002 zu beobachten war, somit endgültig zum Stillstand gekommen. Der seitdem festzustellende Trend eines Anstiegs hat sich stabilisiert. Allerdings erreichen die aktuellen Werte erst 51 Prozent des Höchststands des Jahres 1982. Seinerzeit stammten 82 Prozent aller erfassten Transfers aus der Sowjetunion, den USA, Frankreich, Großbritannien und Italien. Im Jahr 2005 bilden die Spitzengruppe die USA, Russland, Frankreich, Deutschland und Großbritannien. Stärkere Veränderungen zeigen sich jedoch auf Seiten der Empfänger. Im Jahr 1982 waren die wichtigsten Abnehmer Irak, Libyen, Ägypten, Saudi-Arabien und Indien. Sie importierten zusammen einen Anteil von 30 Prozent aller Waffen. Im Jahr 2005 sind dies hingegen China, die Vereinigten Arabischen Emirate, Indien, Israel und Griechenland mit einem Abnahmevolumen von insgesamt 41 Prozent des weltweiten Rüstungshandels. (42) Den von SIPRI vorgelegten Daten zufolge35 ist der Rückgang des Weltrüstungshandels, wie er bis 2002 zu beobachten war, endgültig zum Stillstand gekommen. Der seitdem festzustellende Trend eines Anstiegs hat sich stabilisiert. Allerdings erreichen die aktuellen Werte erst 51 Prozent des Höchststands im Jahr 1982. Seinerzeit stammten 82 Prozent aller erfassten Transfers aus der Sowjetunion, den USA, Frankreich, Großbritannien und Italien. Im Jahr 2005 setzte sich das Führungsquartett aus den USA, Russland, Frankreich und Deutschland zusammen.

Stärkere Veränderungen zeigen sich im Vergleich von 1982 und 2005 auf Seiten der Empfänger. Im Jahr 1982 waren die wichtigsten Abnehmer Irak, Libyen, Ägypten, Saudi-Arabien und Indien gewesen. Sie erreichten zusammen einen Anteil von 30 Prozent aller Waffenlieferungen weltweit. Im Jahr 2005 sind China, die Vereinigten Arabischen Emirate, Indien, Israel und Griechenland mit einem Gesamt von 41 Prozent die größten Abnehmer der erfassten Rüstungstransfers gewesen.


35 Vgl. Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI), SIPRI Yearbook 2006. Armaments, Disarmament and International Security, Oxford u. a. O. (Oxford University Press) 2006, S. 449-482. Zum Umgang mit den von SIPRI genutzten Daten siehe die Ausführungen in GKKE-Rüstungsexportbericht 2002, Berlin/ Bonn 2003, S. 78 f.

Anmerkungen

Wörtliche Übernahmen mit Anpassungen ohne Quellenangabe

Sichter
Hood Goalgetter


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Fiesh, Zeitstempel: 20110607161837

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki