Fandom

VroniPlag Wiki

Uh/159

< Uh

31.374Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Uh/Fragment 159 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2014-03-10 19:18:58 SleepyHollow02
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Keller Günther Kaiser 1992, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Uh

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
PlagProf:-)
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 159, Zeilen: 1-7
Quelle: Keller_Günther_Kaiser_1992
Seite(n): 198, Zeilen: Rn 21
Jedoch lässt der Gesetzestext nur die Schlussfolgerung zu, dass Embryonen nach abgeschlossener Nidation keine tauglichen Tatobjekte mehr sind, sofern der Täter oder ein Dritter sie einer Frau entnommen hat, z. B. mittels Ausschabung der Gebärmutter, auf medikamentösem Weg556 oder durch einen sonstigen legalen bzw. illegalen Schwangerschaftsabbruch und bringt durch Anlehnung an den § 218 Abs. 1 Satz 2 StGB zum Ausdruck, dass vom Zeitpunkt der Einnistung an die Strafvorschriften zum Schutz des ungeborenen Lebens, die §§ 218 ff. StGB, gelten sollen.

556 Keller/Günther/Kaiser: Kommentar zum Embryonenschutzgesetz, § 2 Rdnr. 21; [...]

Allerdings zwingt schon der Gesetzestext zu dem argumentum e contrario, daß Embryonen nach abgeschlossener Nidation keine tauglichen Tatobjekte im Sinn dieser Vorschrift mehr sind, sofern der Täter oder ein Dritter sie der Frau entnommen hat, z.B. mittels Ausschabens der Gebärmutter, auf medikamentösem Wege (»Abtreibungspille« RU 486™), durch einen sonstigen legalen oder illegalen Schwangerschaftsabbruch. Der Gesetzestext bringt durch Anlehnung an § 219 d StGB zum Ausdruck, daß vom Zeitpunkt der abgeschlossenen Nidation an die Strafvorschriften zum Schutz des ungeborenen Lebens des StGB (§§ 218 ff. StGB in den alten Bundesländern, §§ 153ff. DDR-StGB31 in den neuen Bundesländern) gelten sollen.
Anmerkungen

Die Quelle wird genannt, die weitgehend wörtliche Übernahme ist nicht gekennzeichnet. Fortsetzung von Fragment_158_18.

Sichter
(SleepyHollow02)


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:PlagProf:-), Zeitstempel: 20140310110327

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki