Fandom

VroniPlag Wiki

Uh/Fragment 169 21

< Uh

31.371Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
KeineWertung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
No.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 169, Zeilen: 21-27
Quelle: Hilgendorf 2001
Seite(n): 0, Zeilen: 0
Ein weiteres Problem liegt in der Regelung des § 6 Abs. 1 ESchG. Nach seinem Wortlaut werden nur solche Verfahren verboten, die einen Embryo mit den gleichen Erbinformationen entstehen lassen wie der Spenderorganismus. Unter „gleichen Erbinformationen“ wird überwiegend eine Identität der DNS der Zellkerne verstanden.607 Bei einer Zellkerntransplantation liegt diese Voraussetzung aber gerade nicht vor, da die entkernte Eizelle noch über einen Rest eigener Erbsubstanz verfügt. Ein durch Zellkerntransplantation entstandener Klon weist daher - im Gegensatz zum Embryonensplitting - eine vom [Klon weist daher - im Gegensatz zum Embryonensplitting - eine vom Kernspender geringfügig abweichende Erbsubstanz auf.608 ]

607 Keller/Günther/Kaiser: Kommentar zum Embryonenschutzgesetz, § 6 Rdnr. 6

Ein weiteres Problem des § 6 1 ESchG liegt darin, daß seinem Wortlaut nach nur solche Verfahren verboten werden, die einen Embryo mit der „gleichen Erbinformation“ entstehen lassen wie der Spenderorganismus. In der Literatur wird der Ausdruck „gleiche Erbinformation“ überwiegend i. S. einer Identität der DNS der Zellkerne verstanden. 50 Bei der Zellkerntransplantation ist diese Voraussetzung aber nicht erfüllt, da die entkernte Eizelle noch über einen Rest eigener Erbsubstanz verfügt. Der durch Zellkerntransplantation entstandene Klon weist daher, anders als beim Embryonensplitting, eine von dem Kernspender geringfügig abweichende Erbsubstanz auf.51

50 So insbesondere Keller/Günther/Kaiser (Fn. 21) § 6 Rn. 6.

51 Sie befindet sich in den Mitochondrien und macht weniger als 1 % der genetischen Information der Zelle aus.

Anmerkungen

Fundstelle ist mitübernommen. Ab der nächsten Seite wird die Quelle in fast allen Fußnoten genannt.

Sichter
(SleepyHollow02)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki