Fandom

VroniPlag Wiki

Uo/126

< Uo

31.268Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Film und Propaganda im Ersten Weltkrieg. Propaganda als Medienrealität im Aktualitäten- und Dokumentarfilm

von Dr. Ulrike Oppelt

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Uo/Fragment 126 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-08-05 07:49:37 Graf Isolan
Albes 1996, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Uo, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 126, Zeilen: 1-5
Quelle: Albes 1996
Seite(n): 115, Zeilen: 19-25
[Im neutralen Ausland stießen deutsche Filme indessen auf] die Kritik der dortigen Kinobesitzer. In einem Bericht aus Bern heißt es, die Filme italienischer, französischer und amerikanischer Provenienz mir (sic!) ihren talentierten Schauspielern seien den deutschen weit überlegen. Amsterdam monierte, dass viele der gelieferten Filme keine ausreichende Länge besäßen, um ein wirkliches Interesse zu wecken. Im neutralen Ausland stießen die deutschen Filme indessen auf die Kritik der dortigen Kinobesitzer. So heißt es beispielsweise in einem Bericht aus Bern, die Filme italienischer, französischer und amerikanischer Provenienz seien mit ihren talentierten Schauspielern den deutschen weit überlegen. Der Vertreter in Amsterdam monierte, daß viele der gelieferten Filme keine ausreichende Länge besäßen, um ein wirkliches Interesse zu wecken.159

159 Barkhausen, S. 105.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Agrippina1

[2.] Uo/Fragment 126 15 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-08-05 07:50:41 Graf Isolan
Albes 1996, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Uo, Verschleierung

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 126, Zeilen: 15-22, 113-114
Quelle: Albes 1996
Seite(n): 116, Zeilen: 9-16, 102-103
Von Haeften regte gegenüber Ludendorff, ähnlich der Forderung Messters, die Schaffung eines großen deutschen Filmunternehmens unter Reichsregie an. Dieser Anstoß sollte Filmgeschichte machen, denn er lief auf die Gründung der Universum Film AG hinaus. Am 4. Juli 1917 schrieb Ludendorff an den Kriegsminister einen Brief, der später als Geburtsurkunde apostrophiert wurde. Er forderte, „dass die deutsche Filmindustrie zu einem einheitlichen Ganzen zusammengeschlossen“ und auch im neutralen Ausland eine „Stärkung der deutschen Werbemöglichkeiten“ erreicht werde.167

167 Ludendorff an Königl. Kriegsministerium, 4.7.1914, zit. nach Barkhausen: Filmpropaganda für Deutschland, 1982, S. 259-261. Der Brief ist dort vollständig abgedruckt.

Überdies regte Haeften gegenüber Ludendorff die Schaffung eines großen deutschen Filmunternehmens unter Reichsregie an, ein Anstoß, der Filmgeschichte machen sollte: Der Vorschlag lief auf die Gründung der Universum Film AG (Ufa) hinaus. Am 4. Juli 1917 schrieb Ludendorff einen später als Geburtsurkunde der Ufa apostrophierten Brief an den Kriegsminister, in dem er forderte, „... daß die deutsche Filmindustrie zu einem einheitlichen Ganzen zusammengeschlossen wird“ und auch im neutralen Ausland eine „... Stärkung der deutschen Werbemöglichkeiten“ erreicht werde.162

162 Ludendorff an Königl. Kriegsministerium, 4.7.1914, zit. nach Barkhausen, S. 259-261. Dort ist der Brief vollständig abgedruckt.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan) Agrippina1


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Graf Isolan, Zeitstempel: 20130805075014

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki