Fandom

VroniPlag Wiki

Uo/369

< Uo

31.388Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Film und Propaganda im Ersten Weltkrieg. Propaganda als Medienrealität im Aktualitäten- und Dokumentarfilm

von Dr. Ulrike Oppelt

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Uo/Fragment 369 21 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-09-19 07:00:01 Graf Isolan
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Uo, ZEIT - Kittler 1999

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 369, Zeilen: 21-23, 35-37
Quelle: ZEIT - Kittler 1999
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: 29-30, 64-68
Im Kosovo-Konfikt [sic] hatte der einzige Radiosender Belgrads, dem Unabhängigkeit nachgesagt wurde, zwar Funkverbot, aber einen Internet-Zugang27. [...]

Unsere heutigen Vielwegmedien scheinen fast das Undenkbare erreicht zu haben. Ein Kosovare, den Tod vor seinen Augen, braucht sich nur einem kleinen tragbaren Medienverbund von Palm Pilot, Modem und Handy anzuvertrauen, um [sich und sein Dorf weltweit bekannt zu machen.]


27 Vgl. Friedrich Kittler: Der Schleier des Luftkriegs, in: DIE ZEIT, 54. Jg. (1999), Nr. 16.

Der einzige Radiosender Belgrads, der sich Unabhängigkeit nachsagen läßt, hat Funkverbot, aber Internet-Zugang: [...]

[...]

[...] Die Vielwegmedien von heute scheinen fast Nato-Echtzeit zu erreichen. Jemand, den wir eben Kosovarer zu nennen gelernt haben, braucht den Tod vor seinen Augen nur mehr einem kleinen tragbaren Medienverbund von Palm Pilot, Modem und Handy anzuvertrauen, um sein Dorf weltweit zu machen.

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet. Der letzte Abschnitt auf der Seite ist überhaupt nicht als Übernahme gekennzeichnet. Auf der nächsten Seite geht es nahtlos weiter.

Sichter
(Graf Isolan), Hindemith (text) Schumann

[2.] Uo/Fragment 369 23 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-08-11 17:35:30 Hindemith
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Uo, Verschleierung, ZEIT - Krieg im Internet - 1999

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 369, Zeilen: 23-28
Quelle: ZEIT - Krieg im Internet - 1999
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: 2-6
Wenige Buchstaben liegen im Internet zwischen proserbischer (www.kosovo.net) und proalbanischer (www.kosovo.com) Propaganda. Aufnahmen von zerschossenen Häusern, von verwesenden Säuglingen und Leichenbergen als Untaten der Nato oder der jugoslawischen Volksarmee, zeigten die Stimmung im Kreuzfeuer der Propaganda. Die Wahrheit blieb unsichtbar. Wenige Buchstaben liegen im Internet zwischen proserbischer und proalbanischer Propaganda: hier (www.kosovo.net) wie dort (www.kosova.com) Farbfotos von zerschossenen Häusern, als Untaten der Nato oder der jugoslawischen Volksarmee ausgewiesen, Aufnahmen von verwesenden Säuglingen und Leichenbergen. Die Wahrheit bleibt unsichtbar wie ein Stealth-Bomber, [...]
Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan), Hindemith

[3.] Uo/Fragment 369 28 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2013-08-11 17:38:12 Hindemith
Fragment, Gesichtet, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Uo, Verschleierung, ZEIT - Herzinger 1999

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 369, Zeilen: 28-34
Quelle: ZEIT - Herzinger 1999
Seite(n): 1 (Internetquelle), Zeilen: 8-11, 41-43, 44-45
Man erfuhr von diesem Krieg im Grunde nicht mehr und nicht weniger als die Konsumenten des globalen Informationsnetzwerks in Australien, Japan oder Island; es herrschte keine Kriegsbegeisterung, eher Beklommenheit. Die deutsche Gesellschaft hat das ungeheure Geschehen in erstaunlicher Gefasstheit hingenommen. Vielleicht nur Ausdruck eines ungläubigen Abwartens angesichts der zugleich extrem bedrohlich und äußerst abstrakt erscheinenden Ereignisse. Wir spüren und erfahren von diesem Krieg im Grunde nicht mehr und nicht weniger als die Konsumenten des globalen Informationsnetzwerks in Australien, Japan oder Island. In unseren Medien herrscht keine Kriegsbegeisterung, eher Benommenheit oder Beklommenheit. [...]

[...]

[...] Die deutsche Gesellschaft nimmt das ungeheure Geschehen in erstaunlicher Gefaßtheit hin. Ausdruck von Reife oder eher einer paralysierenden Schockwirkung? Vielleicht auch nur eines ungläubigen Abwartens angesichts der Ereignisse, die zugleich extrem bedrohlich und äußerst abstrakt erscheinen.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan), Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20130811173554

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki