Fandom

VroniPlag Wiki

Uo/Fragment 117 07

< Uo

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 117, Zeilen: 7-25
Quelle: Albes 1996
Seite(n): 90, Zeilen: 1-8, 15-29
Eine Vielzahl angesehener Intellektueller griff für diese „Kulturpropaganda“ zur Feder, wie beispielsweise im Anfang Oktober 1914 veröffentlichten Aufruf „An die Kulturwelt“. Die Titel mancher Veröffentlichungen der Zentralstelle für Auslandsdienst sprechen ebenfalls für sich, wie z. B. „Deutschlands geistige Weltmachtstellung“ von Rudolf von Delius oder „Deutschland als Welterzieher“ von Joseph August Lux.110 Am zahlreichsten waren antienglische Publikationen. Den Briten wurde vorgehalten, gegen Deutschland einen Aushungerungskrieg zu führen und die neutralen Staaten mit ihrer Seeherrschaft unter Druck zu setzen. Die massiven Vorwürfe zeigten sich besonders in Titeln einiger Schriften der Zentralstelle für Auslandsdienst, wie zum Beispiel „England als Seeräuberstaat“ oder „Die Tötung Kriegsgefangener in englischen Kriegen“ von Ernst Schultze. Gegen den Erbfeind Frankreich hatte die propagandistische Polemik den Elsasslothringischen Streit zum Thema. „Unser Recht auf Elsass-Lothringen“ von Karl Strupp war der Titel einer dieser Publikationen.111 Weniger zahlreich waren die Veröffentlichungen, die sich gegen die übrigen alliierten Staaten richteten, da die Italiener erst im Mai 1915, die USA erst im April 1917 in den Krieg eintraten. Alle anderen Ententemächte waren wegen ihrer geringen militärischen Bedeutung von der Propaganda ausgenommen.112

110 Lasswell: Propaganda Technique, 1927, S. 91.

111 Alphabetisches und Systematisches Verzeichnis, S. 84 und S. 94.

112 Vgl. Koszyk: Pressepolitik, 1968, S. 471-473.

Gerade für diese „Kulturpropaganda“ griff eine Vielzahl angesehener Intellektuelle (sic!) und Professoren zur Feder und veröffentlichte beispielsweise Anfang Oktober 1914 den berühmt gewordenen Aufruf „An die Kulturwelt“, auf den weiter unten noch eingegangen wird. Auch hier sprechen schon die Titel mancher Veröffentlichungen der Zentralstelle für Auslandsdienst für sich: etwa „Deutschlands geistige Wehmachtstellung“ (Rudolf von Delius) oder „Deutschland als Welterzieher“ (Joseph August Lux).25 [...]

[...] Am zahlreichsten waren die antienglischen Publikationen: Diese hielten den Briten beispielsweise vor, einen Aushungerungskrieg gegen Deutschland zu führen und mit ihrer Seeherrschaft die neutralen Staaten massiv unter Druck zu setzen. Gerade in bezug auf England verstieg sich die deutsche Propaganda zu besonders heftigen Vorwürfen, worauf bereits wieder die Titel einiger Schriften der Zentralstelle für Auslandsdienst hinweisen, beispielsweise „England als Seeräuberstaat“ oder „Die Tötung Kriegsgefangener in englischen Kriegen“ (beide von Ernst Schultze). Die Polemik gegen den „Erbfeind“ Frankreich hingegen hatte wiederholt den elsaß-lothringischen Streitfall zum Thema: „Unser Recht auf Elsaß-Lothringen“ (Karl Strupp) lautet zum Beispiel der Titel einer dieser Publikationen.26 Weniger zahlreich waren die gegen die übrigen alliierten Staaten gerichteten Veröffentlichungen. Die Italiener traten erst im Mai 1915 in den Krieg ein und die USA gar erst im April 1917; in Rußland schließlich brach 1917 die Revolution aus. Und die anderen Ententemächte hatten ohnehin eine geringere militärische Bedeutung.27


25 Lasswell, S. 91.

26 Alphabetisches und Systematisches Verzeichnis, S. 84 u. 94.

27 Vgl. auch Koszyk, Pressepolitik und Propaganda im Ersten Weltkrieg, S. 471-473.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf eine Übernahme, obwohl diese vollinhaltlich und inklusive aller Referenzstellen erfolgt.

Sichter
(Graf Isolan) Agrippina1

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki