Fandom

VroniPlag Wiki

Uo/Fragment 193 03

< Uo

31.847Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 193, Zeilen: 3-7, 9-15, 125-130
Quelle: Orosz 1988
Seite(n): 135, 136, Zeilen: 135:5-10.18-23.26-27.103-104; 136:9-15
Kaum eine narrative Form kommt ohne sprachliches Zeichensystem aus. Dabei spielt eine sekundäre Rolle, ob, wie im Stummfilm, sprachliche Zeichen nur visuell wahrnehmbar sind. Die Filmkunst verzichtet selten auf das sprachliche Zeichensystem. Filme ohne Sprache gelten als Ausnahmefälle, wenn nicht sogar als Experimente.51 [...] Neben Programmheften und Filmankündigungen, die den Kinogänger in den jeweiligen Handlungsverlauf des Films einführten, war vor dem Ersten Weltkrieg noch eine weitere Form der Informationsvergabe an den Zuschauer üblich. In vielen Kinos Deutschlands waren „Erklärer“ am Werk, die dem „Kientoppbesucher“ den Film verständlich zu machen versuchten.52 Der Beruf des Filmerklärers war allerdings wenig zukunftsträchtig.53

51 Vgl. Susanne Orosz: Weiße Schrift auf schwarzem Grund Die Funktion von Zwischentiteln im Stummfilm, dargestellt an Beispielen aus Der Student von Prag (1913), in: Der Stummfilm. Konstruktion und Rekonstruktion, hrsg. von E. Ledig (Diskurs Film, Bd.2), München 1988, S.135-151, hier S.135.

52 Auf die für die Entwicklung der Zwischentitel in der Frühphase des Stummfilms wichtigen Traditionen der Barockemblematik mit pistura und scriptura, der Spruchbandtituli, der Bildergeschichten des 19. Jahrhunderts (Rodolphe Toepffer, Wilhelm Busch etc.), im Russischen v.a. auch die Volksbilderbögen (lubki) kann hier nur hingewiesen werden.

53 Vgl. Friedrich Kohner: Der deutsche Film. Tatbestand und Kritik einer neuen Kunstform (Diss.), Wien 1929, S. 75f. Hier ist Friedrich Kohner der Ansicht, dass nach 1925 auch in den Kinos der dunkelsten Provinz kein Filmerklärer mehr seine Stimme erhob. Kürzer noch als die Variante des Erklärers hielt sich der Modus, eine kleine Truppe von Schauspielern für Kinotheater zu engagieren, die, für den Zuschauer unsichtbar, hinter der Leinwand alle entsprechenden visuellen Vorkommnisse akustisch illustrierten.

[Seite 135]

Kaum eine narrative Form kommt ohne sprachliches Zeichensystem aus. Ob sprachliche Zeichen wie im Tonfilm vorwiegend auditiv oder wie im Stummfilm nur visuell wahrnehmbar sind, spielt dabei eine sekundäre Rolle. Die Filmkunst verzichtet eher selten auf das sprachliche Zeichensystem. Filme ohne Sprache im verbalen Sinn gelten und galten als Ausnahmefälle, wenn nicht sogar als Experimente.

[...]

Neben Programmheften und Filmankündigungen, die den Kinogänger in den jeweiligen Handlungsverlauf des Films einführten, bestand vor dem Ersten Weltkrieg auch eine andere konventionalisierte Form der Informationsvergabe an den Zuschauer. In vielen Kinos Deutschlands waren Erklärer am Werk, die dem ,Kientoppbesucher' den Film verständlich zu machen versuchten.

[...]2 Der Beruf des Filmerklärers war allerdings wenig zukunftsträchtig.


[Seite 136]

In seiner 1929 verfaßten Dissertation über den deutschen Film4 ist Friedrich Kohner der Ansicht, daß nach 1925 auch in den Kinos der dunkelsten Provinz kein Filmerklärer mehr seine Stimme erhob. Kürzer noch als die Variante des Erklärers hielt sich der Modus, eine kleine Truppe von Schauspielern für Kinotheater zu engagieren, die - für den Zuschauer unsichtbar - hinter der Leinwand alle entsprechenden visuellen Vorkommnisse akustisch illustrierten.5


2 Vgl. Friedrich Kohner: Der deutsche Film. Tatbestand und Kritik einer neuen Kunstform. Diss. (Masch.) Wien 1929, S. 75.

4 Vgl. Kohner 1929, S. 75.

5 Vgl. ders., S. 76.

Anmerkungen

Art und Umfang der Übernahme bleiben ungekennzeichnet.

Sichter
(Graf Isolan), WiseWoman

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki