Fandom

VroniPlag Wiki

Ut/Pressespiegel

< Ut

31.373Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Dieser Pressespiegel enthält Pressemeldungen (Print/Online), TV- und Radiosendungen mit deutlichem Bezug zum vorliegenden Fall. Dieser Hinweis sollte vor einem Eintrag unbedingt zur Kenntnis genommen werden.

26. September 2014Bearbeiten

  • Berliner Kurier: Schummel-Ärzte entlarvt (Marc Fleischmann) "Informatikprofessorin Debora Weber-Wulff (57) von der HTW Berlin ist seit dem Start 2011 bei VroniPlag Wiki an Bord. Sie erinnert sich an den ersten Fall, der der Uniklinik gemeldet wurde. Die Charité sei „nicht amüsiert“ gewesen."

12. August 2013Bearbeiten

  • Spiegel Online: Plagiatsaffären: Die Großen hängt man, die Kleinen schweigt man tot (Lena Greiner/Oliver Trenkamp) "Unter Plagiatsverdacht gerieten auch zwei ehemalige Wissenschaftler der Charité Berlin, eine der größten Universitätskliniken Europas. Ein Verdächtigter erhielt einen Freispruch im Schnellverfahren, der andere wird noch geprüft. Beiden Mediziner wurden unabhängig voneinander an der Charité habilitiert, sie waren bereits vorher für ihre wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet worden. Beide praktizieren inzwischen in Führungspositionen an anderen Kliniken. In dem einen Fall erhielt die Charité nach eigenen Angaben im März 2011 einen anonymen Brief. Noch am selben Tag sei, so die Uni-Klinik, der zuständige Ombudsmann informiert worden. Daraufhin sei eine Untersuchungskommission eingerichtet und der erfolgreiche Mediziner angehört worden. Wenige Wochen später, Ende April 2011, habe die Kommission ihren Abschlussbericht vorgelegt, der Plagiatsvorwurf wurde darin 'einstimmig als unzutreffend' bezeichnet. Die Charité geht davon aus, dass jemand dem Mediziner gezielt schaden wollte. Später machte auch VroniPlag die Plagiatsvorwürfe gegen den Mediziner bekannt, jedoch erst Mitte Oktober 2011. Demnach finden sich auf einem Drittel der Seiten der Habilitation verdächtige Stellen. Für die Charité ist der Fall jedoch längst erledigt."

14. Oktober 2011 Bearbeiten

  • Berliner Morgenpost: Plagiatsvorwürfe gegen Radiologen an der Charité (ibr) "Der Charité ist der Plagiatsvorwurf seit März bekannt. Sprecherin Stefanie Winde betonte, dass nach Bekanntwerden der Vorwürfe umgehend eine Untersuchungskommission ins Leben gerufen worden sei. 'Mehrere unabhängige Experten haben die Habilitationsschrift untersucht und keinerlei wissenschaftliches Fehlverhalten feststellen können', sagte Winde. Die Arbeit sei auch nach der Prüfung als 'herausragend' gelobt worden."

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki