Fandom

VroniPlag Wiki

Ves/Fragment 004 14

< Ves

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Hindemith
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 4, Zeilen: 14-27
Quelle: Holtmann und Neurath 2004
Seite(n): 35, 36, Zeilen: 35: Abbildung, r. Spalte: 5ff; 36
Es könnte sein, dass NOD2 eine Rolle in der physiologisch kontrollierten Stimulation des intestinalen Immunsystems spielt. Ein Funktionsverlust von NOD2 würde dazu führen, dass die physiologische Hyporeaktivität nicht ausgebildet wird oder die frühzeitige Elimination des Pathogens unter Vermeidung einer spezifischen Immunantwort unterbleibt. Beides hätte eine verstärkte Aktivierung des intestinalen Immunsystems zur Folge. Diese Hypothesen müssen aber durch weiterführende Untersuchungen noch bestätigt werden.

[Abb. 1: Struktur des NOD2.]

Das NOD2-Protein besteht aus 1040 Aminosäuren und wird unter anderem in Monozyten und Epithelzellen exprimiert. Am N-Terminus befinden sich 2 CARD-Motive (caspase recruitment domain), die strukturell mit den Todesdomänen des TNF-Rezeptors verwandt sind. Der C-Terminus des Proteins wird durch 10 LRRs (Leucine rich repeats) gebildet. Durch diese LRRs besitzt NOD2 strukturelle Ähnlichkeit mit den TLRs (Toll-like Rezeptoren) und könnte somit ebenfalls als intrazellulärer Rezeptor für mikrobielle Bestandteile dienen [15] [16].


15. Strober, W., Murray, P.J., Kitani, A., Watanabe, T. (2006) Signalling pathways and molecular interactions of NOD1 and NOD2. Nat Rev Immunol 6, 9-20.

16. Watanabe, T., Kitani, A., Strober, W. (2005) NOD2 regulation of Toll-like receptor responses and the pathogenesis of Crohn's disease. Gut 54, 1515-8.

Abbildung 2.3-7 Struktur von NOD2.

Das NOD2-Protein besteht aus 1040 Aminosäuren und wird in Monozyten und Epithelzellen exprimiert. Am N-Terminus befinden sich 2 CARD-Motive (caspase recruitment domain), die strukturell mit den Todesdomänen des TNF-Rezeptors 1 und des Apoptosereceptors Fas verwandt sind. Der C-Terminus des Proteins wird durch 10 LRRs (Leucine-rich repeats) gebildet. Durch diese LRRs besitzt NOD2 strukturelle Ähnlichkeit mit den TLRs (Toll-like receptors) und könnte ebenfalls als intrazellulärer Rezeptor für mikrobielle Bestandteile dienen.

[...]

Es könnte aber sein, dass NOD2 eine Rolle in der physiologischen kontrollierten Stimulation des intestinalen Immunsystems spielt oder in der frühen Abwehr von mikrobiellen Pathogenen durch das angeborene Immunsystem (Abb. 2.3-8). Ein Funktionsverlust von NOD2 würde dazu führen, dass die physiologische

[S. 36]

Hyporeaktivität nicht ausgebildet wird oder die frühzeitige Elimination des Pathogens unter Vermeidung einer spezifischen Immunantwort unterbleibt. Beides hätte eine verstärkte Aktivierung des intestinalen Immunsystems zu Folge. Diese Hypothesen müssen aber durch weiterführende Untersuchungen noch bestätigt werden.

Anmerkungen

Ein Verweis auf die Quelle fehlt.

Sichter
(Hindemith), WiseWoman

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki