Fandom

VroniPlag Wiki

Ves/Fragment 048 01

< Ves

31.379Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
Graf Isolan
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 48, Zeilen: 1 ff. (komplett)
Quelle: Stich 2001
Seite(n): 9, Zeilen: 16-21, 23-30
1.1.8. Antikörper bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

Da die klinische Unterscheidung zwischen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa manchmal Schwierigkeiten bereitet, wurde schon früh versucht, serologische Parameter für die Differentialdiagnostik zu finden. So konnten im Laufe der Jahre eine Reihe von Antikörpern bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen entdeckt werden, die sich aber in der Routinediagnostik bisher noch nicht durchgesetzt haben. Zu erwähnen sind in diesem Zusammenhang vor allem Antikörper (AK) gegen Lymphozyten, Antikörper gegen Becherzellen, [85], Antikörper gegen Epithelzell-assoziierte Komponenten (ECAC), Anti- Erythrozyten-Antikörper (AEA-15), Antikörper gegen Endothelzellen und Antikörper gegen ein 40 kDa schweres Epithel-Protein (Anti-p40) [86]. Besondere Bedeutung verdienen Pankreasantikörper (PAB), Antikörper gegen neutrophile Granulozyten (pANCA) und Antikörper gegen Saccharomyces cerevisiae (ASCA).


85. Seibold, F., Weber, P., Jenss, H., Wiedmann, K.H. (1991) Antibodies to a trypsin sensitive pancreatic antigen in chronic inflammatory bowel disease: specific markers for a subgroup of patients with Crohn's disease. Gut 32, 1192-7.

86. Shanahan, F. (1997) Antibody 'markers' in Crohn's disease: opportunity or overstatement? Gut 40, 557-8.

1.4 Antikörper bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

Da die klinische Unterscheidung zwischen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa manchmal Schwierigkeiten bereitet, wurde schon früh versucht, serologische Parameter für die Differentialdiagnostik zu finden. So konnte im Laufe der Jahre eine Reihe von Antikörpern bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen entdeckt werden, die sich aber in der Routinediagnostik bisher noch nicht durchgesetzt haben. Diesen Autoantikörpern konnte bisher noch keine Beteiligung an der Pathogenese der CED nachgewiesen werden, aber ihre teilweise hohe Spezifität könnte ein Indikator für einen Defekt in der Immunregulation darstellen. Zu erwähnen sind in diesem Zusammenhang vor allem Antikörper gegen Lymphozyten, Antikörper gegen Becherzellen, die für Colitis ulcerosa spezifisch sind (Seibold 1991), Antikörper gegen Epithelzell-assoziierte Komponenten (ECAC), Anti-Erythrozyten-Antikörper (AEA-15), Antikörper gegen Endothelzellen und Antikörper gegen ein 40 kDa schweres Epithel-Protein (Anti-p40) (Shanahan 1997). Besondere Bedeutung verdienen Pankreasantikörper (PAK), pANCA und Antikörper gegen Saccharomyces cerevisiae (ASCA), auf deren serologischer Bestimmung die vorliegende Arbeit beruht.


Seibold F., Weber P., Jenss H., Wiedmann KH. (1991)
Antibodies to a trypsin sensitive pancreatic antigen in chronic inflammatory bowel disease: specific markers for a subgroup of patients with Crohn´s disease Gut, 32: 1192-7

Shanahan F. (1997)
Antibody ´markers´ in Crohn´s disease: opportunity or overstatement? [Commentary] Gut, 40: 557-8

Anmerkungen

Ohne Hinweis auf eine Übernahme.

Sichter
(Graf Isolan), SleepyHollow02

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki