FANDOM


Auf dieser Seite ist die Fragmentsichtung nach dem 4-Augen-Prinzip beschrieben, wie sie ab dem Fall Mw praktiziert wird. Bei früheren Fällen wurde nach dem 6-Augen-Prinzip geprüft, das heißt, es waren zwei Sichtungsvermerke erforderlich.

4 Augen ergeben sich aus 2 Augen Fragmentersteller + 2 Augen Sichter. Hinzu kommt der kritische Blick des Administrators, der das Fragment abschließend mit einem Bearbeitungsschutz versieht und so quasi fixiert.

Um ein zu sichtendes, ungeschütztes Fragment (siehe auch Kategorie:ZuSichten) zu sichten, benötigt man

  1. die untersuchte Arbeit,
  2. die angegebene Quelle.

Anschließend das einzelne Fragment durch Mausklick anwählen und dann oberhalb der angezeigten Fragmentinhalte auf das blau hinterlegte Feld "Mit Formular bearbeiten" klicken. Alle Angaben und Textnachweise werden dann in einzelnen Formularfeldern angezeigt.

Was ist bei der Sichtung zu prüfen?Bearbeiten

Der Sichter eines Fragments steht mit der Anbringung seines Benutzernamens dafür ein, dass das, was dort als Fragment festgehalten wurde, korrekt und belastbar ist. Insbesondere die folgenden Punkte müssen geprüft werden:

  • Ist das Fallkürzel des Verfassers der betreffenden Arbeit (2-3 Buchstaben, z.B. "Mh", oder z.B. "Ahg") im Formularfeld Kuerzel eingetragen?
  • Sind die Texte von untersuchter Arbeit (im Formularfeld TextArbeit) und von der Fundstelle (im Formularfeld TextQuelle) richtig wiedergegeben?
  • Ist der Typus (im Formularfeld Typus) korrekt? (Fragmente, die als „verdächtig / KeineWertung“ eingestuft sind, sollten so nur nach vorhergehender Diskussion gesichtet werden, wenn sie wegen besonderer Auffälligkeiten für die Dokumentation benötigt werden.)
  • Sind die Seiten- und Zeilenangaben korrekt? (Siehe Formularfelder SeiteArbeit, ZeilenArbeit, SeiteQuelle, ZeilenQuelle). Anmerkung: Bei Internetquellen ohne Seitenzahlen wird im Feld SeiteQuelle nur die Zahl "1" eigetragen. Die Angaben im Feld ZeilenQuelle sind optional, d.h. dieses Feld kann auch leer bleiben.
  • Ist die Quelle im Formularfeld Quelle eingetragen und korrekt? Sind die bibliographischen Angaben zur Fundstelle korrekt hinterlegt und verlinkt? (Hierzu in einer zweiten Browser-Instanz die Ausführbarkeit des Quellen-Links durch Anklicken prüfen und die bibliographischen Angaben anzeigen lassen. Im Zweifelsfalle schaue man sich an, welche Angaben in anderen bereits gesichteten Fragmenten enthalten sind oder orientiere sich an der Vorlage Vorlage:SMWQuelle.)

Kann man all diese Fragen mit „ja“ beantworten, so ändere man im Formularfeld FragmentStatus die Einstufung "ZuSichten" in "Gesichtet" und signiere das Fragment mit seinem Benutzernamen im Formularfeld Sichter. Anschließend das Fragment speichern. Das Fragment wird dann automatisch in "Gesichtete, ungeschützte Fragmente" für den entsprechenden Fall einsortiert.

Übernahme in „Gesichtete, geschützte Fragmente“Bearbeiten

Diese Schritte werden nur von Administratoren durchgeführt.

  • Das gesichtete Fragment wird von einem Administrator mit Schreibschutz versehen.
  • Ist die Übersichtsseite noch nicht erstellt, klickt man anschließend auf die graue Seitenzahl in der Übersicht (damit ist nicht die Seite Übersicht gemeint, sondern die Tabelle im Abschnitt Seiten der Seite http://de.vroniplag.wikia.com/wiki/<Fallkürzel> ) und fügt im Quelltextmodus (der Code-Ansicht) {{PlagPage<Fallkürzel>}} ein. Ggf. müssen noch die Kategorien Gt50 oder Gt75 hinzugefügt werden, wenn mehr als 50% oder mehr als 75% der Seite plagiiert sind.

Herrscht Korrekturbedarf?Bearbeiten

Falls man bei der oben beschriebenen Sichtung der Ansicht ist, dass das Fragment nicht korrekt hinterlegt wurde, gibt es vier Möglichkeiten.

  1. Man möchte nur ein kleines Detail, etwa die Angabe der Zeilenzahl oder Tippfehler, korrigieren. Dies kann man stillschweigend vornehmen und das Fragment daraufhin signieren und als "Gesichtet" speichern (s.o.). Auch Erweiterungen zur Anmerkung können stillschweigend vorgenommen werden, solange sie auf der Linie des Fragmenterstellers liegen.
  2. Man findet einen größeren Übertragungsfehler, oder kann das Fragment substantiell erweitern. Dann sollte man das Fragment anpassen und dann nur im Feld Bearbeiter signieren, so dass klargestellt ist, dass noch eine weitere Sichtung nötig ist. Speichern nicht vergessen.
  3. Man stimmt in einem wesentlichen Punkt nicht mit dem Fragmentersteller überein, etwa bezüglich des Plagiatstypus. Dann sollte man seinen Standpunkt auf der Diskussionsseite des Fragments erklären und versuchen dort zu einem Konsens zu kommen. Ist der Plagiatsstatus des Fragments strittig, so wird der Typus bis auf Weiteres auf „KeineWertung“ gesetzt.
  4. Sind nur die Quellenangaben nicht korrekt, unvollständig, oder ist die Quelle noch nicht angelegt, kann das Fragment nach der durchgeführter Korrektur, Vervollständigung bzw. dem Anlegen der Quelle wie oben beschrieben im Formularfeld Sichter signiert und der FragmentStatus in "Gesichtet" geändert werden. Speichern nicht vergessen. Eine weitere Sichtung ist dann nicht mehr erforderlich. Zum Bearbeiten einer bereits angelegten Quelle führt man den Link zur Quelle aus und klickt dann oberhalb der Quellenangaben auf das blauhinterlegte Feld "Mit Formular bearbeiten". Eine detailliertere Anleitung zum Anlegen von Quellen findet sich auch hier. Bei Zweifeln über die erforderlichen Quellenangaben schaue man sich an, welche Angaben in anderen bereits gesichteten Fragmenten enthalten sind oder orientiere sich an der Vorlage Vorlage:SMWQuelle.


Fragen können am einfachsten im #vroniplag-Chat oder ansonsten auf der Diskussionsseite des Fragments geklärt werden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki