FANDOM


7. April 2015Bearbeiten

  • der Freitag (Ausgabe 14/15): Die zweite Heimat (Eric Bonse) "Chatzimarkakis gilt auch als Aufschneider, seit die Website „Wikiplag“ seine Doktorarbeit unter die Lupe nahm und zahlreiche Plagiate aufdeckte. Die Universität Bonn sprach ihm daraufhin 2011 den Doktortitel ab. Eine Klage dagegen scheiterte vor Gericht. [...] Seine Doktrin zimmerte er sich so ähnlich zusammen wie seine Doktorarbeit: hier ein bisschen Dahrendorf, dort ein bisschen Aristoteles. Das Ganze vermischt mit dem „informationellen Globalismus“ (so der Titel seiner Dissertation) und einer glühenden Europa-Begeisterung [...]."

15. April 2015Bearbeiten

  • Der Tagesspiegel: Universitäten klären unwillig über Plagiate auf (Gerhard Dannemann, Debora Weber-Wulff) "Noch immer befassen sich viele Universitäten nur widerwillig mit Plagiaten – wenn überhaupt. Das zeigen die Reaktionen der Unis auf die Plagiatsdokumentationen auf VroniplagWiki. Zwei Mitwirkende des Portals ziehen Bilanz."

21. April 2015Bearbeiten

  • General-Anzeiger: Bewertung einer Doktorarbeit: Neuer Ärger um ein Plagiat (Hermann Horstkotte) "'Die Angelegenheit hat sich für mich mit dem Schreiben der Universität Bonn erledigt, wonach keine vorsätzliche Täuschung festgestellt wurde.' Das erklärt ein Arzt auf Nachfrage des GA zu Plagiatsvorwürfen gegen seine Doktorarbeit von 2010, die gegenwärtig auf der Internetplattform Vroniplag erhoben werden (der GA berichtete am 3. März). [...] Die Unruhe in der Fakultät entzündet sich vor allem am Verfahren, mit dem der Dekan die Plagiatsfrage zunächst zu erledigen suchte. Die Mitgliederzeitschrift des bundesweiten Hochschulverbandes der Uniprofessoren spricht in ihrer aktuellen Ausgabe von einem schlimmen Musterbeispiel, wie Plagiatsfälle ohne größeres Aufsehen 'entsorgt' werden. Tatsächlich suchte der Dekan Rat bei der Promotionskommission, die die Prüfungsschrift seinerzeit durchgewunken hatte."

28. April 2015 Bearbeiten

  • General-Anzeiger: Strittige Doktorarbeit wird nochmals überprüft (Hermann Horstkotte) "Die interne Diskussion an der Universität Bonn über eine medizinische Doktorarbeit geht weiter. Der Fakultätsrat hat bei seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen, die Arbeit von 2010 nochmals auf ihren wissenschaftlichen Wert hin zu überprüfen. [...] Abgesehen vom Textklau, erhebt Vroniplag nunmehr weitere Vorwürfe. Die Kritiker vermissen Nachweise für statistische Tests, die der Doktorand angeblich durchgeführt hat. Außerdem staunen sie über Abbildungen, die "exakt identisch" erscheinen, jedoch ganz Unterschiedliches wiedergeben sollen."

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.