FANDOM


11. Februar 2017Bearbeiten

  • El País: Tierra del plagio impune. Las autoridades deberían evitar la falta de sanción académica de los copiadores (Germán Ruipérez) "«¡Bienvenido a Plagiolandia, el paraíso académico donde el plagio te sale gratis!» Esta es la penosa imagen de España que, según me comentaba un colega extranjero, están enviando al exterior nuestras autoridades académicas, ante la impunidad académica en el caso del plagio del rector de la Universidad Rey Juan Carlos (URJC). A la cabeza de esas autoridades, las agencias de evaluación ANECA y CNEAI, y la Conferencia de Rectores de las Universidades Españolas (CRUE). [...]
    El escándalo provocado en Alemania en 2011 por el plagio de la tesis doctoral del dimisionario ministro Guttenberg dio lugar a una gran movilización en las redes sociales y al nacimiento del sitio web «VroniPlag Wiki», pionero en el mundo. Esta web se ha convertido en un instrumento muy eficaz para estudiar el plagio académico de trabajos universitarios (180 casos, incluyendo dos tesis doctorales barcelonesas impunes académicamente desde 2014), con una metodología propia, fruto del consenso de una comunidad de colaboradores voluntarios."

14. Februar 2017Bearbeiten

  • DW (Deutsche Welle): Njemačka nema milosti za plagijatore (ap/dpa/afpd/rtr/kna/sm) "Posljednjih godina njemačku političku scenu potreslo je nekoliko slučajeva plagijata. Radilo se i o visokorangiranim političarima, ministrima u Saveznoj vladi. Predstavljamo neke od tih slučajeva."

16. Februar 2017Bearbeiten

  • Südwest Presse: Auch Steinmeiers Arbeit im Visier (Jonathan Lung) "Aus meiner Wut auf die Studenten hat sich eine Forschungsrichtung entwickelt“, erzählte Debora Weber-Wulff mit einem Lächeln. In einer einzigen Lehrveranstaltung habe die Professorin einmal zwölf Plagiatsfehler gehabt: „Ich war stinksauer. ... Die Mitbegründerin des „VroniPlag Wiki“, das Dissertationen untersucht, die unter Plagiatsverdacht geraten sind, war am Dienstag in der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg zu Gast, wo sie im Rahmen des dortigen jährlichen Forschungstages einen Vortrag über ihre Arbeit hielt."

20. Februar 2017Bearbeiten

  • WELT.de: Sachbücher als Schnellschüsse (Felix Rentzsch) "Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte noch einmal Glück. Ihre Promotion ist zwar zu 20 Prozent 'fehlerhaft', was eine elegante Umschreibung für 'abgeschrieben' ist – ihren Doktortitel darf die CDU-Politikerin dennoch behalten."

21. Februar 2017Bearbeiten

  • Neue Osnabrücker Zeitung (S. 16): Zwei Plagiate in fünf Jahren an der Uni (dpa/sst) "An der Uni Osnabrück sind in den vergangenen fünf Jahren zwei wissenschaftliche Arbeiten als Plagiat aufgeflogen. Getäuscht wurde bei einer Habilitationsschrift und einer Promotion. Insgesamt seien von 2012 bis 2016 elf Verdachtsfälle von sogenanntem wissenschaftlichen Fehlverhalten gemeldet worden, sagte Pressesprecher Utz Lederbogen."

25. Februar 2017Bearbeiten

  • Westfälische Nachrichten: Plagiate in der Wissenschaft. Uni Münster: Acht Doktortitel sind aberkannt (Karin Völker) "Es war eine Serie schlechter Nachrichten, die vor knapp drei Jahren auf die medizinische Fakultät der Universität einprasselte. Auf der von Wissenschaftlern betriebenen Internet-Plattform 'vroniplag.wiki', die Dissertationen auf wissenschaftliche Korrektheit überprüft, wurden in schneller Folge 23 an der medizinischen Fakultät verfasste Doktorarbeiten als Plagiate verdächtigt. Jetzt meldet die Universität den Abschluss der Untersuchungen und die Konsequenzen: Acht Doktortitel wurden aberkannt, in 14 Fällen Rügen gegen die Verfasser ausgesprochen. [...] In der Untersuchungskommission, die seit 2014 zwölfmal tagte, wirkten auch auswärtige Experten mit. [...] Fünf der Mediziner, die ihren Titel abgeben sollen, hätten vor dem Verwaltungsgericht geklagt, eine Entscheidung stehe aus."

27. Februar 2017Bearbeiten

  • WDR: Uni Münster entzieht acht Doktortitel "Die Internetplattform Vroni-Plag hatte die Westfälische Wilhelms-Universität Münster vor knapp drei Jahren mit einer auffälligen Häufung von Verdachtsfällen konfrontiert. [...] Die Hochschule will hart gegen die Abschreiber vorgehen. Es soll konkret überprüft werden, ob die Mediziner ihre Titel zum Beispiel noch am Praxisschild führen. In der Uni-Bibliothek werden die Dissertationen mit einem entsprechenden Stempel versehen. Fünf der acht betroffenen Mediziner klagen gegen den Entzug des Titels." [dazu Bericht WDR aktuell: Video (verfügbar bis 27.02.2018)]
  • SPIEGEL ONLINE: Uni Münster entzieht acht Medizinern den Doktortitel (lgr/dpa) "VroniPlag Wiki hat in mehr als 90 medizinischen Dissertationen Plagiate dokumentiert. Bei einzelnen Arbeiten seien alle Seiten plagiiert, sagt Dannemann. 'Da werden Plagiate von Plagiaten von Plagiaten eingereicht. Und die Ursprungsarbeit ist die Habilitationsschrift des jeweiligen Betreuers, der nicht gemerkt haben will, dass von ihm abgeschrieben wurde.' So etwas gebe es in keinem anderen Fach. 'In der Medizin gibt es Bereiche, in denen jede Qualitätskontrolle ausgeschaltet zu sein scheint.'"
  • Berliner Morgenpost: Abgeschrieben: Uni Münster entzieht acht Ärzten Doktortitel (dpa) "Die Internetplattform Vroni-Plag hatte die Westfälische Wilhelms-Universität Münster vor knapp drei Jahren mit einer auffälligen Häufung von Verdachtsfällen konfrontiert. [...] Die Untersuchungskommission war auch mit externen Experten besetzt. Die Hochschule wollte mit diesem Schritt jeden Verdacht auf Befangenheit ausschließen. [...] Ein hartes Vorgehen gegen Plagiate liege im Interesse der gesamten Wissenschaft und der ehrlichen Promovierenden, sagte Rektor Johannes Wessels."
  • Neue Osnabrücker Zeitung: Uni Münster entzieht acht Medizinern Doktortitel. Ärger für Doktor-Vater (dpa) "Die Internetplattform Vroni-Plag hat nicht nur prominente Abschreiber bei Doktorarbeiten erwischt. 2014 gaben die Plagiat-Jäger der Uni Münster einen Hinweis auf eine auffällige Häufung von Verdachtsfällen. Acht Doktor-Titel sind jetzt weg. [...] Einem Betreuer von Doktorarbeiten wurden nach dem Nachweis von zwei Plagiatsfällen Finanz- und Personalmittel bis auf die Grundausstattung gestrichen. Die Uni wirft dem Doktorvater 'schweres wissenschaftliches Fehlverhalten' vor."

28. Februar 2017Bearbeiten

  • Aachener Zeitung: Plagiate auch an der RWTH Aachen (Angela Delonge) "Die RWTH Aachen hat nach Hinweisen von VroniPlag in den Jahren 2014 und 2015 drei Geisteswissenschaftlern nachträglich ihre Doktortitel aberkannt. Das haben Recherchen unserer Zeitung ergeben. RWTH-Sprecher Thorsten Karbach bestätigte dies am Dienstag, bezeichnete die drei Fälle jedoch als 'verschwindend gering' angesichts der Vielzahl von Abschlussarbeiten, die an der RWTH eingereicht würden. Bei den drei Dissertationen handelt es sich laut VroniPlag Wiki um wissenschaftliche Arbeiten, die in den Jahren 2006, 2007 und 2008 an der Philosophischen Fakultät der RWTH am Institut für Politische Wissenschaft eingereicht worden waren."
  • Westfalen-Blatt: Doktorarbeiten im Zwielicht. Uni Münster erkennt acht Medizinern Titel ab – OWL-Hochschulen prüfen drei Fälle (Dietmar Kemper) "Nachdem die Internetplattform Vroni-Plag die Universität Münster im Mai 2014 über 23 Verdachtsfälle aus dem Bereich Medizin informiert hatte, hat die Hochschule jetzt acht Medizinern wegen Abschreibens den Doktortitel aberkannt. In 14 weiteren Fällen seien wegen Mängeln Rügen erteilt worden, teilte sie mit. Nachdem zwei Plagiatsfälle nachgewiesen worden seien, habe man einem Betreuer von Doktorarbeiten Finanz- und Personalmittel bis auf die Grundausstattung gestrichen. Die Uni wirft ihm 'schweres wissenschaftliches Fehlverhalten' vor."
  • Ärzte Zeitung online: Uni Münster erkennt acht Medizinern Doktorwürde ab. Bei Dissertation geschummelt (noe) "Die Wikipedia-Plattform VroniPlag, die Dissertationen auf Plagiate untersucht, hat die Universität vor drei Jahren darauf aufmerksam gemacht, dass bei 23 Dissertationen offenbar plagiiert wurde."

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.