FANDOM


Anleitung für Windows-Systeme:Bearbeiten

Was wird benötigt?Bearbeiten


Die Installation und KonfigurationBearbeiten

Miktex (mit all seinen Komponenten) und XAMPP müssen heruntergeladen und installiert werden. XAMPP muss lediglich installiert werden - Prozesse über das ControlPanel müssen zum generieren von Berichten nicht gestartet werden. Nach der Installation von XAMPP muss der Pfad zum Unterordner "php" (Beispiel "c:\xampp\php") in der Umgebungsvariable "PATH", die man unter den Systemeigenschaften findet, eingetragen werden.

Erstellung von BerichtenBearbeiten

Anschließend bearbeitet man die im VroniPlag-Bericht-Generator enthaltene content.php und startet die run.bat-Datei. Der Bericht wird generiert und als ab.pdf im selben Ordner gespeichert.

Anleitung für alle UNIX kompatiblen Systeme: Bearbeiten

Erstellung des Berichts Bearbeiten

Existiert keine Berichtvorlage, baut der Bericht Builder einfach einen leeren Bericht, der nur die Fragmente sammelt. Andernfalls benötigt man einen Header. Siehe hierzu einfach Ah/Bericht.

Installation VroniPlag-Bericht-Generator Bearbeiten

Mittels git den Bericht-Generator herunterladen:

git clone https://github.com/fiesh/VroniPlag-Bericht-Generator.git

Sollte kein git installiert sein, kann man auch den tarball unter folgender Adresse laden: https://github.com/fiesh/VroniPlag-Bericht-Generator/tarball/master

Konfiguration Bearbeiten

In der Datei config.php muss eine Einstellung vorgenommen werden:

NAME_PREFIX legt fest, fuer welchen Namensprefix der Bericht erstellt werden soll.

Zusaetzlich laesst sich mit BERICHT_NAME festlegen, welche Seite zum Erstellen des Berichts geladen werden soll. Standardwert hierfuer ist "Bericht".

Kompilieren Bearbeiten

Zum Kompilieren ist eine aktuelle TeXlive Installation mit extra fonts nötig. Das Erstellen des Berichts erfolgt einfach mittels 'make'. Danach kann mit './problemFrags.sh' überprueft werden, ob unerwartete Fehler beim Integrieren der Fragmente auftraten.

Probleme Bearbeiten

  • Das einzige haeufig auftretende Problem scheint die UTF8 Konvertierung zu sein. Von Zeit zu Zeit landen aus merkwuerdigen Gruenden wilde UTF8 Zeichen in Fragmenten, welche dann nicht von LaTeX korrekt verarbeitet werden koennen. Sollte der Bericht nicht korrekt gebaut werden, sollte man mit einem 'grep "inputenc Error" ab.tex' schauen, ob eventuell Probleme bei der UTF8 Konvertierung auftraten. Falls ja, so muss das entsprechende Fragment per Hand repariert werden. Am besten geht das, wenn man das Fragment im Browser anschaut und das Encoding per Hand auf ISO-8859 stellt (etwa im Firefox: View->Character Encoding->Western). Dann sieht man hoffentlich das problematische Zeichen.
  • Im Anhang mit den Fragmenten werden Freizeilen in Einrückungen verwandelt. Das ist nicht immer glücklich, z.B. bei plagiierten Überschriften. Oder bei Fußnoten. Ich glaube, es waere schöner, wenn wir keine Einrückungen, sondern (halbe) Freizeilen hätten. Insgesamt aber natürlich ein sekundäres Thema Hindemith 09:14, 1. Okt. 2011 (UTC)
  • HTML-Entities werden teilweise nicht in die entsprechenden TeX-Tokens übersetzt. Beispiele für solche Übersetzungen sind:
    •  ~
    • –--
    • —---
    • ­\-
    • γ$\gamma$
Wird derzeit dran gebastelt. Vermutlich alle Entities sind auf http://www.w3schools.com/tags/ref_entities.asp und http://www.w3schools.com/tags/ref_symbols.asp gelistet -- erbSenzahl 20:19, 18. Mär. 2012 (UTC)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.