FANDOM


Der Einfluss steigender Cerivastatindosierungen auf Serummarker des Cholesterinmetabolismus normocholesterinämischer Probanden

von Dr. Wolfgang Hubert Schneider

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Whs/Fragment 029 02 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2017-08-01 22:20:39 Hindemith
Fragment, Gesichtet, IQWiG 2005, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Verschleierung, Whs

Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes
Untersuchte Arbeit:
Seite: 29, Zeilen: 2-11
Quelle: IQWiG 2005
Seite(n): 8, Zeilen: 17 ff.
4. DISKUSSION

Statine haben eine Vielzahl bekannter und möglicherweise auch unbekannter Effekte auf bekannte und unbekannte, wichtige und weniger wichtige Marker des vaskulären Risikos. Das LDL-Cholesterin ist nach den Ergebnissen vorliegender Interventionsstudien zu verschiedenen cholesterinsenkenden Therapien weder ein valider Surrogatmarker für kardiovaskuläre Ereignisse noch für die Gesamtsterblichkeit (D'Agostino, 2000). Um den Nutzen einer Statintherapie in Bezug auf patientenrelevante Endpunkte zu überprüfen, sind daher für alle Substanzen entsprechende Langzeitstudien notwendig, die genau diese Endpunkte und die unerwünschten Arzneimittelwirkungen prüfen und nicht alleine nur Surrogatmarker wie z.B. das LDL-Cholesterin, das HDL-Cholesterin, das C-reaktive Protein, Effekte auf Parameter der Blutgerinnung oder andere.

Zusammenfassend haben Statine eine Vielzahl bekannter und möglicherweise auch unbekannter Effekte auf bekannte und unbekannte, wichtige und weniger wichtige Marker des kardialen Risikos, von denen das LDL-Cholesterin nur einer ist. Das LDL-Cholesterin ist nach den Ergebnissen vorliegender Interventionsstudien zu verschiedenen cholesterinsenkenden Therapien weder ein valider Surrogatmarker für kardiovaskuläre Ereignisse noch für die Gesamtsterblichkeit. Schwerwiegende Nebenwirkungen haben bei Cerivastatin, das erhöhte Serum-Cholesterinspiegel ebenfalls effektiv senkt, zur Marktrücknahme geführt. Um den Nutzens einer Statintherapie in Bezug auf patientenrelevante Endpunkte zu überprüfen, sind daher für alle Substanzen entsprechende Langzeitstudien notwendig, die genau diese Endpunkte und die unerwünschten Arzneimittelwirkungen prüfen und nicht Surrogatmarker wie z.B. das LDL-Cholesterin, das HDL-Cholesterin, das CRP, Effekte auf Parameter der Blutgerinnung oder andere.
Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle.

Sollte sich der Wortlaut auch in der angegebenen Quelle D'Agostino (2000) finden, so wäre eine wörtliche Übernahme trotzdem nicht gekennzeichnet. Auch ginge die Übernahme nach dem Quellenverweis weiter.

Sichter
(SleepyHollow02), Hindemith


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:Hindemith, Zeitstempel: 20170801222419


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.