Fandom

VroniPlag Wiki

Xg/Fragment 161 01

< Xg

31.377Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Typus
Verschleierung
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 161, Zeilen: 1-16
Quelle: Humanism in China 2007
Seite(n): online, Zeilen: 0
Die Ausstellung „Humanism in China“ - Ein fotografisches Portrait, wurde zuerst in China gezeigt. Im Jahr 2007 ist diese Ausstellung nach Deutschland gekommen. In einer einmaligen Kooperation von fünf großen deutschen Museen wurde sie nach Frankfurt und Stuttgart in München vorgestellt.

Diese Ausstellung zeigte anhand von 590 Dokumentarfotografien, aufgenommen in den vergangenen fünf Jahrzehnten von rund 250 chinesischen Fotografen, die Menschen in China vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Modernisierung. Hinter dem äußeren Glanz des wirtschaftlichen Booms in den Metropolen suchen die Fotografen die Innenseite eines kulturellen Umbruchs aufzuzeichnen. Die Ausstellung gibt Einblick in den Alltag der Menschen in den großen Städten wie auf dem Land. Gerade weil der Blick nicht von einer fremden, westlichen Wahrnehmung bestimmt ist, sondern die Sicht in China lebender Fotografen zum Ausdruck bringt, ist diese Ausstellung mehr als eine fotografische Leistungsschau: Sie ist ein Zeitdokument.

Fünfzig Jahre später entwirft die Ausstellung Humanism in China - Ein fotografisches Portrait ein anderes, sehr viel spezielleres bildnerisches Panorama: Anhand von 590 Dokumentarfotografien, aufgenommen in den vergangenen fünf Jahrzehnten von rund 250 chinesischen Fotografen, zeigt sie die Menschen in China vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Modernisierung. [...]

Hinter dem äußeren Glanz des wirtschaftlichen Booms in Chinas Metropolen suchen chinesische Fotografen die Innenseite eines kulturellen Umbruchs aufzuzeichnen, der in seiner zeitlichen Verdichtung für ein einzelnes Menschenleben kaum zu fassen scheint. Die Ausstellung Humanism in China – Ein fotografisches Portrait zeigt den Alltag der Menschen sowohl in den großen Städten wie auf dem Land. [...] Gerade weil der Blick nicht von einer fremden, westlichen Wahrnehmung bestimmt ist, sondern die Sicht in China lebender Fotografen zum Ausdruck bringt, ist diese Ausstellung mehr als eine fotografische Leistungsschau: Sie ist ein Zeitdokument.

[...] In einer einmaligen Kooperation von fünf großen deutschen Museen wird sie nach Frankfurt, Stuttgart und Berlin im Sommer 2007 in München vorgestellt.

Anmerkungen

Kein Hinweis auf die Quelle. Die Quelle enthielt auch das auf S. 160 wiedergebene Foto.

Sichter
(SleepyHollow02), Hood

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki