Fandom

VroniPlag Wiki

Yb/113

< Yb

31.351Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

„... dann hat er den armen Kerl totgeschossen“. Ehre der Frau und Besitzanspruch des Mannes

von Dr. Yvonne Boenke

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Yb/Fragment 113 01 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-06-22 19:01:57 PlagProf:-)
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Hamann 1997, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Yb

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 113, Zeilen: 1-7, 18-21
Quelle: Hamann 1997
Seite(n): 42, Zeilen: 16 ff.
Die so dargestellte Effi wird aus dem kindlich ausgelassenen Spiel mit den Freundinnen herausgerissen und - gegen die Einwände, ja Warnungen ihrer Freundinnen568 - noch im Kittel zur Braut des Baron Innstetten, eines Jugendfreundes ihrer Mutter, die zwar „besser zu ihm gepaßt“569 hätte als Effi, doch aus gesellschaftlichen Gründen eine Werbung Innstettens ausschlagen mußte zugunsten ihres jetzigen Mannes, der schon Ritterschaftsrat war und Hohen-Cremmen hatte570.

[...]

Im Laufe von zwanzig Jahren ist es Innstetten gelungen, die gesellschaftlich gebotenen Voraussetzungen für eine adlige Eheschließung zu schaffen. Damit wird Effi zum Revenant der Jugendliebe Innstettens zu ihrer Mutter und Innstetten ist als sein eigener Revenant gegenwärtig.


568 Fontane, Effi Briest, S. 14; Hamann, a.a.O., S. 28.

569 Fontane, Effi Briest, S. 29.

570 Fontane, Effi Briest, S. 7.

Die so dargestellte Effi wird nunmehr aus dem kindlich ausgelassenen Spiel mit den Freundinnen herausgerissen und noch im Kittel zur Braut des Baron Innstetten, eines Jugendfreundes ihrer Mutter, die aus gesellschaftlichen Gründen eine Werbung Innstettens ausschlagen musste zugunsten ihres jetzigen Mannes, der schon Ritterschaftsrat war und Hohen-Cremmen hatte, (12 f.) und wenns die Mutter nicht sein konnte, muß es die Tochter sein; (20) denn im Laufe von zwanzig Jahren ist es Innstetten gelungen, die gesellschaftlich notwendigen Voraussetzungen für eine adlige Eheschließung zu schaffen; damit wird Effi zum Revenant der Jugendliebe Innstettens zu ihrer Mutter und Innstetten ist als sein eigener Revenant gegenwärtig.
Anmerkungen

Quelle ist in Fn. 568 genannt.

Sichter
(SleepyHollow02), PlagProf:-)


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:PlagProf:-), Zeitstempel: 20150622190238


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki