Fandom

VroniPlag Wiki

Yb/156

< Yb

31.381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

„... dann hat er den armen Kerl totgeschossen“. Ehre der Frau und Besitzanspruch des Mannes

von Dr. Yvonne Boenke

vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Statistik und Sichtungsnachweis dieser Seite findet sich am Artikelende
[1.] Yb/Fragment 156 11 - Diskussion
Zuletzt bearbeitet: 2015-06-22 13:55:20 Schumann
BauernOpfer, Fragment, Gesichtet, Hamann 1997, SMWFragment, Schutzlevel sysop, Yb

Typus
BauernOpfer
Bearbeiter
SleepyHollow02
Gesichtet
Yes.png
Untersuchte Arbeit:
Seite: 156, Zeilen: 11-13, 17 ff.
Quelle: Hamann 1997
Seite(n): 89 f., Zeilen: 89: 26 ff.; 90: 1 ff.
[„Ich bin, und dabei bleibt es, von diesem Augenblick an ein Gegenstand Ihrer Teilnahme (schon nicht etwas sehr Angenehmes), und jedes Wort,] das Sie mich mit meiner Frau wechseln hören, unterliegt Ihrer Kontrolle, Sie mögen wollen oder nicht, und wenn meine Frau von Treue spricht oder, wie Frauen tun, über eine andere zu Gericht sitzt, so weiß ich nicht, wo ich mit meinen Blicken hin soll. Und ereignet sichs gar, dass ich in irgendeiner ganz alltäglichen Beleidigungssache zum Guten rede, ‚weil ja der dolus fehle‘ oder so was ähnliches, so geht ein Lächeln über Ihr Gesicht oder es zuckt wenigstens darin, und in Ihrer Seele klingt es: ‚der gute Innstetten, er hat doch eine wahre Passion, alle Beleidigungen auf ihren Beleidigungsgehalt chemisch zu untersuchen, und das richtige Quantum Stickstoff findet er nie [...]‘“ 765

Innstettens Charaktereigenschaften entsprechen auch die als allgemeine Wahrheiten verkündeten Pauschalurteile zu bestimmten Problemstellungen des Lebens:

„So sind alle Frauen“766, „[...] die Weiber schreien sofort nach einem Schutzmann, aber von Gesetz wollen sie nichts wissen“767, „[...] man muß in Ordnung sein und sich nicht zu fürchten brauchen“ .768

Nicht nur die ausgesprochene Vorliebe für Fremdwörter wie devotest, kapitaler Mensch, ramassierte Person, Renommisterei, eskamotieren, hasardiert, Fauxpas, Konzession, dolus769, sondern auch die als Hinweise auf seine standestypische Bildung770 zu verstehenden literarischen, historischen, geographischen und auf sein Allgemeinwissen deutenden Anspielungen, die seine teilweise pathetisch klingende Rede bestimmen, bilden einen deutlichen Kontrast zu den ungezwungenen Satzkonstruktionen und der einfachen Wortwahl Effis771.


765 Fontane, Effi Briest, S. 200.

766 Fontane, Effi Briest, S. 64.

767 Fontane, Effi Briest, S. 107.

768 Fontane, Effi Briest, S. 123.

769 Hierzu: Hamann, a.a.O., S. 89 f.

770 So Herrmann, Liebesbeziehungen, S. 88-91 zu geschlechtsspezifischen Bildungsmotivationen.

771 Hamann, a.a.O., S. 89 f.

Ich bin, und dabei bleibt es, von diesem Augenblick an ein Gegenstand Ihrer Teilnahme (schon nicht etwas sehr Angenehmes), und jedes Wort, das Sie mich mit meiner Frau wechseln hören, unterliegt Ihrer Kontrolle, Sie mögen wollen oder nicht, und wenn meine Frau von Treue spricht oder, wie Frauen tun, über eine andere zu Gericht sitzt, so weiß ich nicht, wo ich mit meinen Blicken hin soll. Und ereignet sichs gar, daß ich in irgendeiner ganz alltäglichen Beleidigungssache zum Guten rede, ›weil ja der dolus fehle‹ oder so was ähnliches, so geht ein Lächeln über Ihr Gesicht oder es zuckt wenigstens darin, und in Ihrer Seele klingt es: ›der gute Innstetten, er hat doch eine wahre Passion, alle Beleidigungen auf ihren Beleidigungsgehalt chemisch zu untersuchen, und das richtige Quantum Stickstoff findet er nie [...] ‹ (241)

Seinen aufgezeigten Charaktereigenschaften entsprechen auch die als allgemeine Wahrheiten verkündeten Pauschalurteile zu bestimmten Problemstellungen des Lebens: So sind alle Frauen. (80), [...] die Weiber schreien sofort nach einem Schutzmann, aber von Gesetz wollen sie nichts wissen. (131), [... ] man muß in Ordnung sein und sich nicht zu fürchten brauchen. (150) Nicht nur die ausgesprochene Vorliebe für

[Seite 90:]

Fremdwörter wie z. B. devotest, kapitaler Mensch (60), ramassierte Person (109), Renommisterei (126), eskamotieren (149), hasardiert (150), Fauxpas (166), Konzession (240), dolus (241), sondern auch die als Hinweis auf seine Bildung zu verstehenden literarischen (58), historischen (47), geographischen (83) und auf sein Allgemeinwissen (212) deutenden Anspielungen, die seine teilweise pathetisch klingende und kunstvoll gesetzte Rede bestimmen, bilden einen deutlichen Kontrast zu den ungezwungenen Satzkonstruktionen und der einfachen Wortwahl Effis.

Anmerkungen

Quelle ist in Fn. 769 und 771 genannt, Umfang und Nähe der Anlehnung werden daraus aber nicht klar.

Die zwei längeren, identischen Zitate aus Effi Briest werden hier wiedergegeben, aber nicht in die Zeilenzählung einbezogen.

Sichter
(SleepyHollow02), PlagProf:-)


vorherige Seite | zur Übersichtsseite | folgende Seite
Letzte Bearbeitung dieser Seite: durch Benutzer:PlagProf:-), Zeitstempel: 20150619131721


Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki